Kernkraftwerk Bell Bend

Aus Nucleopedia
Share/Save/Bookmark
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kernkraftwerk Bell Bend
Standort
Land Flag of the United States.svg Vereinigte Staaten
Bundesstaat Pennsylvania
Ort Berwick
Koordinaten 41° 5′ 30″ N, 76° 9′ 45″ WTerra globe icon light.png 41° 5′ 30″ N, 76° 9′ 45″ W
Reaktordaten
Eigentümer PPL Susquehanna, LLC
Betreiber UniStar Nuclear Energy
Geplant 1 (1650 MW)
Spacer.gif
Gtk-dialog-info.svg
Die Quellen für diese Angaben sind in der Zusatzinformation einsehbar.

Das Kernkraftwerk Bell Bend (englisch Bell Bend Nuclear Power Plant, kurz BBNPP) soll nahe der Stadt Berwick im US-Bundesstaat Pennsylvania entstehen. Direkt neben dem Bauplatz steht das Kernkraftwerk Susquehanna.

Geschichte

Erstmals im Juni 2007 gab die Pennsylvania Power and Light Company bekannt möglicherweise für einen dritten Block, genannt Susquehanna-3 eine kombinierte Bau- und Betriebslizenz (engl. Combined Construction and Operating License, kurz COL) bei der Nuclear Regulatory Comission zu beantragen. Zum Einsatz kommen soll ein Reaktor vom Typ US-EPR, der durch UniStar errichtet werden soll. Das Konzept dieser Gesellschaft sieht vor, dass seitens UniStar die Lizenzierung, Bau und Betrieb der Anlage erfolgen soll in einem Gemeinschaftsunternehmen zusammen mit der Pennsylvania Power and Light Company. Hierdurch soll eine Art Finanzierungssicherheit geschaffen werden, sodass eine Stornierung des Projekts aufgrund finanzieller Ursachen unwahrscheinlicher wird.[1] Am 10. Oktober 2008 beantragte die Pennsylvania Power and Light Company bei der NRC die kombinierte Bau- und Betriebslizenz für die Anlage,[2][3][4][5] die allerdings nun fortan unter dem neuen Standort- und Kraftwerksnamen Bell Bend nach dem Bauort benannt wurde.[6] Nebenbei erklärte die Pennsylvania Power and Light Company jedoch, dass die Anlage nur errichtet werden würde, sofern alle staatlichen Förderungen für die Anlage genehmigt und das Gutachten der Nuclear Regulatory Comission positiv ausfallen würde.[7]

Daten der Reaktorblöcke

Das Kernkraftwerk Susquehanna besteht aus zwei in Betrieb befindlichen Reaktoren.

Reaktorblock[8] Reaktortyp Leistung Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Stilllegung
Typ Baulinie Netto Brutto
Bell Bend[9] DWR US-EPR 1600 MW

Einzelnachweise

  1. American Nuclear Society: Nuclear news, Band 51,Ausgaben 1-6. American Nuclear Society, 2008. Seite 20, 29.
  2. Mary Beth Nikitin: Managing the Nuclear Fuel Cycle: Policy Implications of Expanding Global Access to Nuclear Power. DIANE Publishing, 2010. ISBN 1437923232. Seite 6.
  3. John Grossenbacher, u.a.: Energy: Nuclear: Advanced Reactor Concepts and Fuel Cycle Technologies, 2005 Energy Policy ACT (P.L. 109-58), Light Water Reactors, Small Modular Reactors, Generation IV Nuclear Energy Systems, Nuclear Power 2010, Nuclear Power Plant Security, Nuclear Reg. In: Government series. The Capitol Net Inc, 2010. ISBN 1587331861. Seite 88.
  4. Mark Holt: Nuclear Energy Policy. DIANE Publishing, 2010. ISBN 1437928277. Seite 4.
  5. Gianna Bern: Investing in Energy: A Primer on the Economics of the Energy Industry. In: Investing in Energy: A Primer on the Economics of the Energy Industry Band 45 von Bloomberg Financial. John Wiley & Sons, 2011. ISBN 157660375X. Seite 156.
  6. World Nuclear News: Areva and others beat loan guarantee deadline, 30.09.2008. Abgerufen am 22.11.2011. (Archivierte Version bei WebCite)
  7. World Nuclear News: Application for Bell Bend nuclear power plant, 13.10.2008. Abgerufen am 22.11.2011. (Archivierte Version bei WebCite)
  8. Power Reactor Information System der IAEA: „United States of America“ (englisch)
  9. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BELL BEND“

Siehe auch

Für kursiv geschriebene Kernkraftwerke gab es zwar Planungen und Anträge bei der AEC oder NRC, diese kamen jedoch nie in die eigentliche Planungsphase; (ausgeklammerte) Standorte wurden für Kernkraftwerke bereits evaluiert, aber keine Planung begonnen.