Kernkraftwerk Bodega Bay

Aus Nucleopedia
Share/Save/Bookmark
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kernkraftwerk Bodega Bay
Standort
Land Flag of the United States.svg Vereinigte Staaten
Ort Bodega Bay
Koordinaten 38° 18′ 19″ N, 123° 3′ 32″ WTerra globe icon light.png 38° 18′ 19″ N, 123° 3′ 32″ W
Reaktordaten
Eigentümer Pacific Gas und Electic
Betreiber Pacific Gas und Electic
Planungen storniert 1964
Pläne storniert 1 (340 MW)
Stand der Daten 28. Februar 2010
Spacer.gif
Gtk-dialog-info.svg
Die Quellen für diese Angaben sind in der Zusatzinformation einsehbar.

Das Kernkraftwerk Bodega Bay (englisch Bodega Bay Nuclear Power Plant) sollte nahe dem gleichnamigen Ort im US-Bundesstaat Kalifornien entstehen, etwa 80 Kilometer nördlich von San Francisco. Die Anlage wurde später verworfen, aufgrund von Protesten in der Bevölkerung.

Geschichte

Im Jahr 1958 hatte Pacific Gas und Electic bekannt gegeben, Bode Bay für den Standort eines Kernkraftwerks in Betracht zu ziehen. Der Bau eines 340 MW starken Siedewasserreaktors wurde angedacht,[1] zu dieser Zeit sollte es das größte Kernkraftwerk der Welt werden und zugleich der erste kommerzielle Reaktor in den USA.[2] Die Lage der Anlage wurde allerdings sehr bemängelt, auch durch Proteste in der Bevölkerung. Der Standort liegt etwa eine Meile von der San-Andreas-Verwerfung entfernt, die unter anderem das verheerende Erbeben 1906 in San Francisco verursachte.[1] Trotz dieses Wissens über die Lage des Grundstücks hatte Pacific Gas und Electic die Gefahr dabei weitestgehend ignoriert. Die Entscheidung für Bodega Bay sei laut Pacific Gas und Electic die Lage des Grundstücks. Zwischen Humboldt Bay und San Francisco gäbe es keinen besseren Bauplatz für die Anlage. Allerdings wurde die Gefahr eines Tsunamis und Erdbebens im Design der Anlage berücksichtigt.[3]

Nachdem die Beratungsgruppe für Reaktorsicherheit der USA die Pläne eingelesen hatte, wurde am 20. Oktober 1964 offiziell verkündet, das die Anlage an diesem Ort eine unzumutbare Gefährdung für die Sicherheit der Bevölkerung darstellt. Aufgrund dessen stellte die Atomenergiekommission fest, dass die Lizenz für die Anlage nicht ausgestellt werden kann, da der Standort als nicht angemessen angesehen wird. Begründet wird dies auf der Grundlage, dass das Containment einem starken Erdbeben nicht standhalten würde und es zu Systemausfällen kommen könnte. Für eine Demonstrationsanlage als erstes kommerzielles Kernkraftwerk der USA sei dies kein annehmbarer Zustand. Am 30. Oktober 1964 stornierte Pacific Gas und Electic das Projekt ohne dazu eine öffentliche Anhörung durchzuführen.[3]

Einzelnachweise

    001. - Anna György: No nukes: everyone's guide to nuclear power. In: South End Press 1980, ISBN 9780896080065
    002. - John A. Vlahides, Alex Hershey: Coastal California. In: Lonely Planet 2007, ISBN 9781741044713

Siehe auch

Icon NuclearPowerPlant-green.svg Portal Kernkraftwerk