WWER-600

Aus Nucleopedia
Share/Save/Bookmark
Wechseln zu: Navigation, Suche
WWER-600
Grundlegende Informationen
Entwicklungsland Flag of Russia.svg Russische Föderation
Entwicklungsjahr 2010er
Entwickler Gidropress
Auslegung
Reaktortyp Druckwasserreaktor
Bauart Druckbehälter
Moderator Wasser
Kühlmittel Wasser
Reaktivitätskoeffizient Fairytale down.png negativ
Brennstoff
Brennstoff UO2
Form Pellets
Geometrie Hexagonal
Wechsel Im abgeschalteten Zustand
Technische Daten Version 498.[1]
Ersteinsatz
Elektrische Leistung (MW) 600
Kühlmitteltemperatur Ein-/Austritt 299 °C/ 327 °C
Innerer Durchmesser des Reaktors 3960 Millimeter
Designte Einsatzdauer 60 Jahre

Das Konzept für einen WWER-600 (russisch ВВЭР-600 anhörenBeschreibungsseite der Audiodatei mit Lizenzangaben) zielt darauf ab einen Reaktor zu entwerfen, der die bereits vorhandenen Entwürfe für Komponenten der Versionen 392M und 491 des WWER-1200 zu nutzen. Man sieht vor einen zweikreisigen Reaktor zu entwerfen um die Kompatibilität der Bauteile und deren Leistungsgrenzen ohne Entwurfsänderungen an den Komponenten zu nutzen. Bisher gibt es nur eine Version dieses Reaktors.[2] Wie auch der WWER-300, der parallel zum WWER-600 entwickelt wird, soll der Reaktor mit mittlerer Leistungsklasse in Gegenden zum Einsatz kommen, die eine begrenzte Netzgröße haben.[1]

Version 498

Die Version 498 hat eine thermische Leistung von 1600 MW und erreicht damit eine elektrische Leistung von 600 MW. Der Reaktordruckbehälter, der zwei Kühlschleifen besitzt, basiert auf dem Reaktordruckbehälter WWER-1200 und kann 109 Brennelemente aufnehmen. Die dort erzeugte Wärme wird über die zwei Kühlschleifen in Dampferzeuger geleitet, von denen jede Kühlschleife einen besitzt. Der dort erzeugte Dampf wird mit einem Druck von 16,2 MPa zur Turbine geleitet. Der Druckhalter, die Wartungsarmaturen, sowie die Akkumulatoren des Kernnotkühlsystems basieren auf denen des WWER-1200. Der Reaktor ist so ausgelegt, dass sowohl in Lastfolge gefahren werden kann, als auch in Grundlast.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c Samuel A. Apikyan, David J. Diamond: Nuclear Power and Energy Security. In: NATO science for peace and security series: Physics and biophysics. Springer, 2009. ISBN 9048135036
  2. V. Mokhov, N. Trunov: VVER reactors: clean and reliable source of energy in the past and in the future. International Conference on Opportunities and Challenges for Water Cooled Reactors in 21-st Century, 2009 (englisch)

Siehe auch