Herzlich willkommen in der Nucleopedia! Hierbei handelt es sich um eine freie Enzyklopädie, die sich auf den Bereich der Kernenergie spezialisiert hat. Die Inhalte sind frei verfügbar und unter Lizenz frei verwendbar. Auch Sie können zum Inhalt jederzeit beitragen, indem Sie als Benutzer den Seiteninhalt verbessern, erweitern oder neue Artikel erstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung an dem Projekt!

Benutzerkonto beantragen  Benutzerkonto anfordern

Kernkraftwerk Doicești: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Nucleopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Wikilink)
 
Zeile 54: Zeile 54:
{{Navigationsleiste Kernkraftwerke in Rumänien}}
{{Navigationsleiste Kernkraftwerke in Rumänien}}


[[Kategorie:Kernkraftwerk in Europa|Doicești]]
[[Kategorie:Kernkraftwerk in Rumänien|Doicești]]

Aktuelle Version vom 30. Juni 2022, 16:02 Uhr

Kernkraftwerk Doicești
Standort
Land Flag of Romania.svg Rumänien
Kreis Dâmbovița
Ort Doicești
Koordinaten 45° 0′ 12″ N, 25° 23′ 59″ OTerra globe icon light.png 45° 0′ 12″ N, 25° 23′ 59″ O
Reaktordaten
Eigentümer Nuclearelectrica
Betreiber Nuclearelectrica
Geplant 6 (462 MW)
Spacer.gif
Gtk-dialog-info.svg
Die Quellen für diese Angaben sind in der Zusatzinformation einsehbar.

Das Kernkraftwerk Doicești (rumänisch Centrala Nucleară de la Doicești) soll nahe der Ortschaft Doicești im Kreis Dâmbovița entstehen auf dem ehemaligen Gelände des Wärmekraftwerks Doicești. Die Anlage soll mit dem ersten Small Modular Reactor in Europa ausgestattet werden.

Geschichte

Am 19. März 2019 schloss die Societata Nationala Nuclearelectrica SA eine Absichtserklärung mit dem Unternehmen NuScale Power über den Austausch von Marktinformationen und technischen Informationen über den kleinen modularen Reaktor NuScale. Das gemeinsame Ziel war es die Machbarkeit der Entwicklung des NuScale in Rumänien für dessen Planung, Lizenzierung und Bau zu evaluieren, um eine langfristige Lösung zu entwickeln. Das Abkommen zwischen den beiden Unternehmen wurde vom Department of Energy der Vereinigten Staaten von Amerika unterstützt. Cosmin Ghita, Geschäftsführer der Nuclearelectrica, Betreiber des Kernkraftwerks Cernavodă, sah großes Potential in Rumänien kleine modulare Reaktoren einzusetzen.[1][2][3][4] Mit dem Abschluss der Sicherheitsbewertung des Designs im September 2020 seitens der Nuclear Regulatory Commission wurde die Freigabe für das Detaildesign für Einzelanlagen gegeben. Seitens Nuclearelectrica wurden zu diesem Zeitpunkt zunächst weitere technische und wirtschaftliche Informationen über das Design erwartet.[5]

Am 14. Januar 2021 erteilte die US Trade and Development Agency ihre Assistenz der Nuclearelectrica entsprechende Entwicklungshilfe für die Einführung von kleinen modularen Reaktoren in Rumänien zu leisten in Form von Standortuntersuchungen für einen potentiellen Standort einer solchen Reaktoranlage. Das Architekt-Ingenieurunternehmen Sargent & Lundy sollte die entsprechenden Dienstleistungen durchführen.[6][7] Im Rahmen des Abkommens zahlte die US Trade and Development Agency einen nicht rückzahlbaren Zuschuss von 1,28 Millionen Dollar an Nuclearelectrica.[8][9]

Planung

Am 2. November 2021 gab Nuclearelectrica und NuScale Power bei einem Treffen am Rande der Klimakonferenz COP26 in Glasgow zwischen dem Sondergesandten des US-Präsidenten für Klima, John Kerry, und dem rumänischen Präsidenten, Klaus Iohannis, bekannt, dass man gemeinsam bis 2028 ein Kernkraftwerk mit einem 6-Reaktoren-Modul mit NuScale-Reaktoren errichten will.[10][11][12] Alin Tanase von Greenpeace Rumänien kritisierte die Entscheidung mit der Begründung, dass das Reaktordesign bisher ungetestet sei und weder in den Vereinigten Staaten, noch in der Europäischen Union gebaut wurde. Rumänien werde daher als „Versuchskaninchen“ für ein unzureichend getestetes Reaktordesign genutzt.[13] Am 4. November 2021 unterzeichneten Nuclearelectrica und NuScale am Rande der Klimakonferenz COP26 ein gemeinsames Abkommen den Einsatz des NuScale mit dem 6-Reaktoren-Modul in Rumänien in einer Partnerschaft voranzutreiben mit einer Inbetriebnahme 2027 oder 2028. Durch den Bau der Anlage sollen 1500 Arbeitsstellen im Baugewerbe und 2300 Arbeitsstellen in der Herstellung entstehen. Dauerhaft sollen 193 Arbeitsstellen mit dem Kernkraftwerk verbunden sein.[14][15][16][17]

Am 23. Mai 2022 gab Nuclearelectrica zusammen mit NuScale Power bekannt, dass man als Standort für die erste Anlage Doicești gewählt habe, am Standort des ehemaligen Wärmekraftwerkes Doicești, das 2009 stillgelegt wurde. Dies war das Ergebnis der Standortsuche, die 2021 begonnen wurde und in der mehre mögliche Standorte identifiziert wurden. Doicești erfüllte alle Sicherheitsanforderungen für den Standort und passt mit den Konstruktionskriterien und Sicherheitsprinzipien des NuScale überein.[18] Beide Nuclearelectrice und Nuscale Power, gemeinsam mit dem Eigentümer des Standorts, E-INFRA, unterzeichneten am 24. Mai 2022 eine entsprechende Absichtserklkärung für den Bau des Kernkraftwerks. Zusätzlich wird in Rumänien an der Politechnischen Universität Bukarest der erste Trainingssimulator für den NuScale in Europa errichtet.[19][20][21]

Technik

Die Anlage soll mit einem VOYGR-6 Kraftwerk mit 6 NuScale-Reaktormodulen errichtet werden. Die Anlage soll eine Bruttoleistung mit allen sechs Reaktoren von 462 MW erzeugen.[20]

Einzelnachweise

  1. Nuclearelectrica: NuScale si SN Nuclearelectrica SA semneaza un Memorandum de Intelegere (MoU) pentru a explora tehnologia SMR (reactoare mici modulare) pentru Romania, 19.03.2019. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  2. World Nuclear News: Romania to explore NuScale SMR deployment, 19.03.2019. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  3. Nuclear Engineering International: NuScale signs MOU with Romania, 21.03.2019. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  4. Nuklearforum Schweiz: Rumänien interessiert sich für NuScale-SMR, 21.03.2019. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  5. Curs de Guvernare: SUA au autorizat minireactorul nuclear NuScale. Nuclearelectrica este interesată, 01.09.2020. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  6. USTDA: USTDA Supports Civil Nuclear Energy in Romania, 14.01.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  7. World Nuclear News: US grant made for Romanian SMR siting assessment, 14.01.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  8. Nuclear Engineering International: US awards grant to Romania’s Nuclearelectrica for SMRs, 18.01.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  9. Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung: Sicherheitstechnische Analyse und Risikobewertung einer Anwendung von SMR-Konzepten (Small Modular Reactors), März 2021. Seite 58. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  10. NuScale: NuScale and Nuclearelectrica Team Up to Advance Clean Nuclear Technology in Romania, 02.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  11. World Nuclear News: NuScale SMR planned for Romania, 03.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  12. Nuclear Engineering International: NuScale and Romania’s Nuclearelectrica team up to advance SMRs, 05.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  13. Emerging Europe: Not yet approved by the EU, Romania looks to deploy US-made small nuclear reactors, 03.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  14. NuScale: NuScale and Nuclearelectrica Reach Agreement at COP26 to Initiate the Deployment of the First Small Modular Reactor in Europe, 04.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  15. World Nuclear News: Teaming agreement signed for Romanian SMR deployment, 05.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  16. Nuclear Engineering International: US DOE welcomes Romania’s teaming agreement with NuScale, 08.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  17. Nuklearforum Schweiz: SMR für Rumänien, 08.11.2021. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  18. Nuclearelectrica: Nuclearelectrica și NuScale anunță amplasamentul primului reactor modular mic (SMR) în România , 23.05.2022. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  19. Nuclearelectrica: Nuclearelectrica, NuScale & E-Infra semnează un Memorandum de Înțelegere pentru a dezvolta primul reactor modular mic (SMR) NuScale pe un amplasament din România, 24.05.2022. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  20. a b NuScale: NuScale Power Signs Agreement with Nuclearelectrica and Owner of Preferred Site for First SMR Site in Romania, 23.05.2022. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  21. World Nuclear News: Nuclearelectrica and NuScale sign MoU, site chosen for SMR, 24.05.2022. Abgerufen am 25.05.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)

Siehe auch