Herzlich willkommen in der Nucleopedia! Hierbei handelt es sich um eine freie Enzyklopädie, die sich auf den Bereich der Kernenergie spezialisiert hat. Die Inhalte sind frei verfügbar und unter Lizenz frei verwendbar. Auch Sie können zum Inhalt jederzeit beitragen, indem Sie als Benutzer den Seiteninhalt verbessern, erweitern oder neue Artikel erstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung an dem Projekt!

Benutzerkonto beantragen  Benutzerkonto anfordern

Kernkraftwerk Zhaoyuan

Aus Nucleopedia
Version vom 23. November 2022, 16:54 Uhr von TZV (Diskussion | Beiträge) (Neu angelegt)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kernkraftwerk Zhaoyuan
Standort
Land Flag of the People's Republic of China.svg Volksrepublik China
Provinz Shandong
Ort Yantai
Koordinaten 37° 30′ 23″ N, 120° 21′ 2″ OTerra globe icon light.png 37° 30′ 23″ N, 120° 21′ 2″ O
Reaktordaten
Eigentümer Shandong Zhaoyuan Nuclear Power Company Limited
Betreiber Shandong Zhaoyuan Nuclear Power Company Limited
Geplant 6 (7284 MW)
Spacer.gif
Gtk-dialog-info.svg
Die Quellen für diese Angaben sind in der Zusatzinformation einsehbar.

Das Kernkraftwerk Zhaoyuan (chinesisch 招远核电站) soll in der Stadt Zhaoyuan nahe der bezirksfreien chinesischen Stadt Yantai in der Provinz Shandong entstehen. Das Werk soll aus bis zu sechs Reaktoren bestehen.

Geschichte

Die Planungen für ein Kernkraftwerk in der Stadt Zhaoyuan wurden seitens der China General Nuclear begonnen[1] und ist Teil der Kernkraftwerksagglomeration von knapp 32 Gigawatt, die in Form von vier Kernkraftwerken alleine für den Kreis der bezirksfreien Stadt Yantai geplant sind. Die Planungen gehen bereits auf die 2010er Jahre zurück, in denen 2017 die konkreten Planungen für den Bau weiterer Kernkraftwerke in der Provinz Shandong getroffen wurden. Zhaoyuan, das als erstes neues Kernkraftwerksprojekt in den 2020ern in den Entwicklungsplan aufgenommen werden sollte, ist daher nicht die einzige Anlage in Yantai innerhalb des Jahrzehnts für die Provinz Shandong. Die Provinz treibt daher den Ausbau des Kernkraftwerks Haiyang und den Neubau des Kernkraftwerks Laiyang voran.[2] Geplant wurde das Kernkraftwerk Zhaoyuan mit insgesamt 6 Reaktoren der 1000 MW-Klasse, für die eine Gesamtinvestition von rund 100 Milliarden Yuan vorgesehen war.[3] Seitens der Regierung der Provinz Shandong wurde der Bau des Projekts 2021 in den 14. Fünfjahresplan aufgenommen.[4] Tatsächlich gilt das Projekt als einer der am nötigsten Energieprojekte in der Provinz Shandong. Dies liegt daran, dass sich Shandong anders entwickelt als die restlichen Provinzen der Volksrepublik China und das Wirtschaftswachstum höher liegt. Dies ist anhand des Strombedarfs der Provinz ebenfalls ersichtlich, der in China von allen Provinzen am höchsten ist und 2020 rund 694 Terawattstunden betrug. Um die Stromerzeugung dem Wachstum entsprechend zu halten, ist ab 2025 der Bau des Kernkraftwerks Zhaoyuan innerhalb von sieben Jahren nötig, da ansonsten der Stromimport der Provinz ansteigt.[5]

Ende August gab das Regierungsbüro von Yantai den Status der Projekte für den 14. Fünfjahresplan heraus. Die China General Nuclear stellte bis dahin den Antrag die Vorarbeiten und Bauarbeiten für alle sechs Blöcke zwischen den Jahren 2023 und 2033 durchzuführen. Die angesetzten Baukosten für die sechs Reaktoren des Typs Hualong One belaufen sich auf rund 120 Milliarden Yuan (2022 rund 16,1 Milliarden Euro).[6] Am 7. November 2022 reichte die China General Nuclear bei National Nuclear Safety Administration den Umweltverträglichkeitsbericht für die Standortauswahlphase ein. Durchgeführt wurde die Umweltverträglichkeitsprüfung durch das Suzhou Thermal Engineering Research Institute.[7]

Block 1 und 2

Die beiden Blöcke des ersten Bauabschnitts sollen zwischen 2023 und 2033 errichtet werden.[6]

Bau

Nach Planungen aus dem Jahr 2021 war mit dem Baubeginn des ersten Bauabschnitts ab dem Jahr 2025 gerechnet worden.[8][4] Die Bauzeit jedes Blocks wird mit 61 Monate angesetzt und die Standzeit der Blöcke soll bei 60 Jahre betragen.

Standortdetails

Der Standort selbst ist für den Bau von sechs Reaktoren vorgesehen, hat allerdings Reserve um durch einen siebten und achten Block erweitert zu werden.[3] Der Standort selbst befindet sich 15 Kilometer nördlich der Stadt Zhaoyuan an der Südseite des Bergs Jishan, rund 85 Kilometer westlich der Stadt Yantai. Die Küste des Golfs von Bohai, aus dem das Kühlwasser entnommen werden soll, befindet sich 9 Kilometer nördlich entfernt.[7]

Technik

Alle Blöcke der Anlage sollen mit Druckwasserreaktoren des Typs Hualong One in der Standardvariante. Die thermische Leistung jedes Reaktor beträgt 3180 MW. Jeder Block soll eine elektrische Leistung von 1214 MW erreichen, von denen Netto 1128 WM ins Netz gespeist werden sollen. Die Kühlwasserversorgung wird durch Wasserentnahme aus dem Golf von Bohai gesichert. Die Kühlung der Blöcke erfolgt durch Rückkühlung mit Kühltürmen. Jeder Block soll mit einen Naturzug-Nasskühltürm mit einer Höhe von 203,3 Metern und einem Basisdurchmesser von 160 Metern ausgestattet werden. Die elektrische Anschaltung der Anlage soll über die Blocktransformatoren direkt an das 500 kV-Netz erfolgen, das in seiner Übertragungskapazität für sechs Blöcke ausgelegt wird mit sechs separaten Hochspannungsleitungen. Die Eigenbedarfsversorgung soll über die 220 kV-Ebene erfolgen mit zwei Hochspannungsleitungen vom Umspannwerk Canzhuang kommend..[7]

Eigentümer und Betreiber

Als Eigentümer und Betreiber der Anlage gründete die China General Nuclear a. 10. September 2020 die Shandong Zhaoyuan Nuclear Power Company Limited als vollwertiges Tochterunternehmen mit einem vorläufigen Stammkapital von 20 Millionen Yuan.[9] Im Jahr 2021 wurde das Kapital auf 100 Millionen erhöht und im August 2022 auf 460 Millionen Yuan angehoben.[1]

Daten der Reaktorblöcke

Reaktorblock[10]
(Zum Ausklappen Block anklicken)
Reaktortyp Leistung Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Stilllegung
Typ Baulinie Netto Brutto

Einzelnachweise

  1. a b Energy Intelligence: NUCLEAR INTELLIGENCE WEEKLY, 30.09.2022. Seite 16. Abgerufen am 23.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  2. 中国政府网: 国家级核电产业技术创新平台在烟台成立, 09.11.2017. Abgerufen am 23.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  3. a b 中国核网: 招远核电一期、海阳核电二期列入山东省2020年重大项目, 25.02.2020. Abgerufen am 23.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  4. a b 中国核电网: 山东招远核电厂址开发露面, 21.08.2021. Abgerufen am 23.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  5. 好学者网: 招远核电还得几年开工, 17.12.2021. Abgerufen am 23.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  6. a b 烟台市人民政府: 烟台市人民政府办公室印发关于滚动谋划推进“十四五”时期全市重大工程项目的工作方案的通知, 30.08.2022. Abgerufen am 19.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  7. a b c 中广核山东招远核电厂一期工程 环境影响报告书 (选址阶段) (公示版), 2022. Seite 1-2 bis 1-5, 2.1-1, 2.1-2, 4.1-3, 4.1-4, 4.2-5, 4.3-3. Abgerufen am 13.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  8. 招远市人民政府: 【负责人解读】《招远市产业发展总体规划》——专访招远市发展和改革局局长 张华 , 17.08.2022. Abgerufen am 23.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  9. China General Nuclear: 2020 Annual Report. Seite 264, 305. Abgerufen am 23.11.2022. (Archivierte Version bei Internet Archive)
  10. Power Reactor Information System der IAEA: „China, People's Republic of“ (englisch)
  11. a b c d e f Nuclear Engineering International: 2011 World Nuclear Industry Handbook, 2011.
  12. a b c d e f International Atomic Energy Agency: Operating Experience with Nuclear Power Stations in Member States. Abrufen.

Siehe auch