Herzlich willkommen in der Nucleopedia! Hierbei handelt es sich um eine freie Enzyklopädie, die sich auf den Bereich der Kernenergie spezialisiert hat. Die Inhalte sind frei verfügbar und unter Lizenz frei verwendbar. Auch Sie können zum Inhalt jederzeit beitragen, indem Sie als Benutzer den Seiteninhalt verbessern, erweitern oder neue Artikel erstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung an dem Projekt!

Benutzerkonto beantragen  Benutzerkonto anfordern

Liste der verworfenen Kernkraftwerke: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Nucleopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Türkei ichtig eingeordnet)
(kein Unterschied)

Version vom 20. Oktober 2011, 11:56 Uhr

Disambig-yellow.svg Dieser Artikel enthält eine Liste aller definitiv nicht zu Ende gebauten und verworfenen Kernkraftwerke. Alle in Betrieb befindlichen, abgeschalteten und in Bau befindlichen Kernkraftwerke und Reaktoren zur kommerziellen Stromproduktion werden in der Liste der Kernkraftwerke aufgeführt. Aufgrund der schweren Wartbarkeit und der Unsicherheit einiger Projekte werden geplante Kernkraftwerke nicht gelistet.

Die Liste der verworfenen Kernkraftwerke enthält alle Reaktoren, die nie über den Bauzustand oder den Planungszustand hinaus kamen, sowie Reaktoren, die sich im Baustopp befinden. Die Liste zeigt, nach Ländern und Kontinenten aufgeteilt, Informationen über Bezeichnung oder Namen des jeweiligen Kernkraftwerks und des Reaktorblocks sowie den Typ des Reaktors, Netto- und Bruttoleistung, wann die Planungen bzw. der Bau begonnen haben, und wann die Planungen oder der Bau eingestellt wurden.

Geschichte

Stendal-1 wurde verworfen

Das erste Kernkraftwerk, das elektrischen Strom in das öffentliches Stromnetz einspeiste, war das Kernkraftwerk Obninsk in der Sowjetunion am 26. Juni 1954. Nachdem der Ölpreis 1973 sehr stark Anstieg, hatte man den Ausbau an Kernenergie gefördert. Ende 1973 waren Neubauten von Kernkraftwerken mit einer Gesamtleistung von 260.000 angedacht. Da sich jedoch das Wirtschaftswachstum verringerte und dadurch auch der Konsum an Elektrizität, wie auch kaum finanzielle Mittel für neue Kernkraftanlagen vorhanden waren, konnte das Ziel nicht umgesetzt werden. Ein weiterer Faktor sind auch die in den 1970er immer stärker gewordener Anti-Atomkraftbewegungen.[1]

Diese Hauptfaktoren führten zu einen Rückgang an Neubestellungen von Kernreaktoren. Auch Anlagen die bereits im Bau waren wurden zum großen Teil, vor allem in den USA, storniert. Die Katastrophe von Tschernobyl beeinflusste in den ersten Jahren den Rückgang Politisch gesehen sehr Stark.[1] Andere Anlagen wurden auch aus politischen Gründen oder finanziellen Aspekten in der Planungs- oder Bauphase gestoppt oder storniert.

Erklärung

  • Bezeichung – Nennt den Namen des Kernkraftwerkes.
  • Block/Reaktor – Nennt die Bezeichnung des Kraftwerksblocks oder der Reaktoranlage, meistens Buchstaben oder Zahlen.
  • Reaktortyp – Nennt den Reaktortyp oder Reaktorbaureihe.
  • Status – Gibt an, ob der Bau oder die Planung des Kernkraftwerks gestoppt oder storniert wurde.
    • Bau gestoppt: Es wurde für den Reaktor ein Baustopp verhängt.
    • Bau storniert: Es wurde der Bau für den Reaktor endgültig aufgegeben.
    • Planungen gestoppt: Es wurde für den Reaktor ein Planungsstop verhängt.
    • Planungen storniert: Es wurden die Pläne für den Reaktor endgültig aufgegeben.
  • Nettoleistung – Gibt die elektrische Leistung in Megawatt (MW) an, die der Reaktor abzüglich des Eigenbedarfs in das Netz speist.
  • Bruttoleistung – Gibt die maximale elektrische Leistung in Megawatt (MW) an, die der Reaktor mit den installierten Generatoren Leisten kann.
  • Planungsbeginn – Nennt das Jahr in dem mit den Planungen der Anlage begonnen wurde.
  • Baubeginn – Nennt den Tag an dem der Bau des Reaktors begonnen wurde.
  • Planungen/Bau eingestellt – Nennt den Tag an dem die Planungen oder der Bau des Reaktors gestoppt oder storniert wurde.
  • Ref – Spalte für Einzelnachweise der einzelnen Reaktordaten

Sonstige Anmerkungen:

  • Um die jeweiligen Standorte der Reaktoren zu unterscheiden, sind jeweils zusammen gehörende Reaktoren zu einen Standort grau in einer unterschiedlichen Farbetönung hinterlegt.
  • Mit einen Klick auf Sort none.gif im Tabellenkopf lassen sich die Spalten jeweils Alphabetisch oder nach Zahlen Ordnen. In der Spalte „Leistung in MW“ wird jedoch ausschließlich nach der Nettoleistung sortiert.

Afrika

In Afrika gibt es zwei Länder, Ägypten und Libyen, die insgesamt vier unvollendete Reaktorprojekte haben die zusammen eine Gesamtleistung von 2.880 Brutto haben.

Ägypten

Den Plan in Ägypten ein Kernkraftwerk zu Bauen ist nicht sehr alt. Es gibt zwischen Russland und Ägypten Verhandlungen über den bau eines Kernreaktors. Es gibt seit längeren Pläne für ein Kernkraftwerk in El-Dabaa, jedoch wurden diese Planungen vorerst eingestellt. Es bestehen einige Pläne für den Bau eines 1000-Reaktors in El-Dabaa und für weitere 600-Reaktoren in Ägypten.[2]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
El Dabaa 1 Druckschwerwasserreaktor Planungen gestoppt 600 1.000 [P 1]
El Dabaa 2 Druckschwerwasserreaktor Planungen gestoppt 600 1.000 [P 2][I 1]

Libyen

In Libyen sollte ein Kernkraftwerk mit zwei WWER-440/213-Reaktoren entstehen. Erste Bauarbeiten hatten bereits nahe der Stadt Sirt begonnen. Jedoch wurde das Projekt 1984 fallen gelassen.[4] Die Planungen an neun weiteren Reaktoren mit 440 Leistung wurden gestoppt.[5]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Sirt (Libya) 1 WWER-440 Planungen gestoppt 408 440 1984 [P 3][4]
Sirt (Libya) 2 WWER-440 Planungen gestoppt 408 440 1984 [P 4][4]

Asien

Aserbaidschan

In Aserbaidschan war ein einziger 1000-Reaktor geplant gewesen, dessen Planungen gestoppt wurden.

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Sanqaçal (Aserbaidschan) - Druckwasserreaktor Planungen gestoppt - 1.000 [P 5]

Indien

In Indien wurde im Jahr 2005 geplant an vier Standorten neue Reaktoren zu errichten. Zwei dieser Reaktoren sind die Blöcke 7 und 8 des Kernkraftwerks Rajasthan.[6] Die Planungen für die beiden Druckschwerwasserreaktoren wurden gestoppt. Die Planungen für zwei weitere Blöcke am Standort Kaiga wurden ebenfalls gestoppt.

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Kaiga 5 Druckschwerwasserreaktor Planungen gestoppt 202 220 [P 6]
Kaiga 6 Druckschwerwasserreaktor Planungen gestoppt 202 220 [P 7]
Kudankulam (LWR) 3 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 917 1.000 [P 8]
Kudankulam (LWR) 4 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 917 1.000 [P 9]

Irak

Im Irak war ein einziger Reaktor geplant gewesen. Die Pläne für den Reaktor mit einer Nettoleistung von 400 wurden gestoppt.

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Irak 1 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 400 [P 10]

Iran

Im Iran wurde 1973 begonnen das Kernkraftwerk Estehlal (Auch bekannt als Darkovian, Ahwaz und Karun) zu planen. Erste Angeboten kamen von frankreich die anboten einen 950 starken Druckwasserreaktor zu Bauen. Jedoch kam es 1979 zur islamischen Revolution und das Geschäft platzte. Im Jahr 1993 hat der Iran mit China ein Abkommen über den Bau von zwei 300 Reaktoren. Diese sollen Baugleich mit den Reaktor in Qinshan sein. Das Projekt lief unter den namen "Estehlal". Im Jahr 1995 brach China jedoch den Bau ab. Damit folgte China den Druck der vereinten Nationen sein Nuklearhandel mit dem Iran zu beenden.[7]

Ein weiterer Standort sollte das Kernkraftwerk Buschehr sein. 1975 begann die Kraftwerk Union mit dem Bau von zwei 1300 starken Druckwasserreaktoren. Der Bau wurde jedoch eingestellt. Heute baut Atomstroiexport das Kernkraftwerk mit zwei WWER-1000 zu ende.[8]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Buschehr 4 WWER-1000/446 Planungen storniert 915 1000 [P 11]
Estehlal 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 280 300 [P 12]
Estehlal 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 280 300 [P 13]
Iran 7 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.237 1.303 01.01.1979 [P 14]
Iran 8 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.237 1.303 01.01.1979 [P 15]

Japan

Während in Japan die Anlage in Maki aufgrund von örtlichen Protesten Zufall gebracht wurde, so wurden unter Eindruck und infolge der Katastrophe von Fukushima am 11. März 2011 weitere Anlagen storniert.

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Maki Siedewasserreaktor Planungen storniert 796 825 [P 16]
Fukushima-Daiichi 7 ABWR Planungen storniert 1339 1380 [P 17]
Fukushima-Daiichi 8 ABWR Planungen storniert 1339 1380 [P 18]

Nordkorea

In Nordkorea wurde 1999 der Vertrag über den Bau zweier Leichtwasserreaktoren unterzeichnet am Standort Kumho. Der Bau wurde jedoch 2003 gestoppt. Der Baustopp war 2005 Abgeschlossen. Im Jahr 2006 wurde das Projekt endgültig storniert.[9]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Kŭmho (LWR-Sinpo) 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.040 1.042 03.08.2002 12.12.2003 [P 19]
Kŭmho (LWR-Sinpo) 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.040 1.042 - - [P 20]

Philippinen

Im Juli 1973 wurde im Zuge des philippinischen Atomprogramm begonnen, ein Kernkraftwerk mit zwei Reaktoren zu Planen. Es soll in der Provinz Bataan nahe dem Ort Morong. Das Kernkraftwerk liegt zirka 80 Kilometer Östlich der Hauptstadt Manila.[10] Im Jahr 1976 wird am 1. Juli 1976 begonnen den ersten Reaktorblock zu Bauen. Der Reaktor von Westinghouse hat eine Nettoleistung von 620. Ursprünglich sollten beide Reaktoren 500 Millionen US-Dollar kosten. Der Preis ist jedoch im Jahr 1981 auf 2,2 Milliarden US-Dollar gestiegen. Aufgrund dessen wurde nur noch ein Reaktor weitergebaut. 1984 waren die Arbeiten an dem Kernkraftwerk Bataan beendet. Das Kernkraftwerk ist vollkommen Vollendet. Vier Jahre später soll das Kernkraftwerk abgerissen werden aufgrund der starken Anti-Atomkraftbewegung. Die Demonstranten fordern, das die Kosten zur Stillegung von Westinghouse und den damaligen Präsidenten Macros getragen werden sollen. Noch im April 1992 ist Unklar was mit dem Kernkraftwerk passieren soll. Im Jahr 1995 wurde dann endgültig beschlossen, das Projekt aufzugeben. Das Kernkraftwerk hat dem land Schulden in höhe von 5 Milliarden US-Doller eingebracht. Im Jahr 2007 war das Kernkraftwerk Bataan bezahlt.[10]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Bataan (BNPP) 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 620 680 1976 01.07.1976 01.05.1986 [P 21]

Türkei

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Akkuyu Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 0 0 [P 22]

Europa

Deutschland

In Deutschland wurde die Katastrophe in Tschernobyl als weitaus Folgenschwerer in der Gesellschaft und Politik aufgenommen, als in anderen Ländern in Europa. Weitestgehend war danach in Deutschland der Glauben vertreten worden, "Tschernobyl sei Überall" und die Wahrscheinlichkeit eines großen Unfalls sei in deutschen Anlagen genauso hoch. Durch den Unfall wurde das Thema noch mehr Diskutiert. Bereits in den 1970er gab es ähnliche Diskussionen, in denen sich die aktive Opposition außerhalb des Parlaments gegen eine Nutzung der Kernenergie in Deutschland aussprachen. Nachdem die Grünen in den deutschen Bundestag eingezogen waren, gab es in Deutschland eine feste Kernenergiekontroverse. Nach Tschernobyl wurde erneut die Diskussion über die Kernenergie und deren Sicherheit behandelt. Die Anzahl der Kernkraftgegner stieg um das Doppelte an und hatte damit die Mehrheit.[1]

In der deutschen Kernenergiepolitik gab es verschiedene Perspektiven. Im Jahr 1974 wurde es als Wünschenswert empfunden die Kernenergieleistung bis in das Jahr 1985 auf eine Kapazität von 50.000 auszubauen. Im Jahr 1977 jedoch wollte man nur noch einen begrenzten unerlässlichen Ausbau der Kernenergie. Danach wurde der angestrebte Ausbau der Kapazitäten nur noch bis zum Jahr 1985 auf 24.000 erwartet. Im August 1986 hatte sich die Sozialdemokratische Partei Deutschlands im Nürnberger Parteitag für einen „geordneten Rückzug“ entschieden. Ein Sofortprogramm sah vor, die letzten Kernkraftwerke in zehn Jahren abzuschalten und die ersten bereits in zwei Jahren. Die Auswirkungen des Unfalls führten 1988 und 1989 dazu, das nur noch die drei neusten Anlagen den Betrieb aufnehmen. Danach kam es zu einen erliegen des Ausbau der nuklearen Kapazitäten. Gründe waren unter anderem politische Widerstände und das der Strombedarf nicht mehr den Erwartungen gemäß so stark anstieg.[1]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
BASF 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 385 425 01.12.1976 [P 23]
Biblis (KWB) C Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 1.238 1.315 1975 [P 24]
Biblis (KWB) D Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.300 0 01.01.1979 [P 25]
Borken (KWB) Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.200 1.300 1974 [P 26][I 2]
Emden [P 27][I 3]
Greifswald (KGR) 6 WWER-440/213 Bau storniert 408 440 01.12.1976 01.01.1990 [P 28][I 4]
Greifswald (KGR) 7 WWER-440/213 Bau storniert 408 440 01.12.1978 01.10.1990 [P 29]
Greifswald (KGR) 8 WWER-440/213 Bau storniert 408 440 01.12.1978 01.01.1990 [P 30]
Hamm (KKH) Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 1.231 1.301 [P 31][I 5]
Kalkar (KKW) Brutreaktor (SNR-300) Bau storniert 295 327 1972 23.04.1973 20.03.1991 [P 32]
Neupotz A Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 1.289 1.368 1978 [P 33]
Neupotz B Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 1.289 1.368 [P 34]
Pfaffenhofen Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 1.238 1.315 [P 35]
SNR Brutreaktor (SNR-2) Planungen gestoppt 1.380 1.500 [P 36]
Stendal 1 WWER-1000/320 Bau storniert 900 970 01.12.1982 01.03.1991 [P 37]
Stendal 2 WWER-1000/320 Bau storniert 900 970 01.12.1984 01.03.1991 [P 38]
Vahnum A [P 39]
Vahnum B [P 40]
Wyhl (KWS) 1 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 1.300 1.375 1975 [P 41]

Italien

In Italien wurde im November 1987 ein Volksentscheid durchgeführt der sich gegen die Kernenergie aussprach. Die Arbeiten an fünf Anlagen wurden eingestellt. Drei weitere Kernkraftwerke wurden Abgeschaltet. Italien deckt ein Sechstel mit Atomstrom der von Frankreich kommt. Das Moratorium das sich gegen den Bau von Kernkraftwerken ausspricht ist mittlerweile Abgelaufen.[1]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
CIRENE Schwer-Leichtwasserreaktor Bau storniert 35 40 1967 01.01.1979 01.01.1988 [P 42][I 6]
Lombardia 1 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 950 0 01.12.1978 [P 43]
Lombardia 2 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 950 0 01.12.1978 [P 44]
Montalto di Castro 1 Siedewasserreaktor Bau storniert 982 1.009 1974 01.07.1982 01.01.1988 [P 45]
Montalto di Castro 2 Siedewasserreaktor Bau storniert 982 1.009 1974 01.07.1982 01.01.1988 [P 46]
Piemonte Trino 1 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 950 0 1985 01.05.1985 01.12.1987 [P 47]
Piemonte Trino 2 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 950 0 1985 01.05.1985 01.12.1987 [P 48]
Puglia 1 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 950 0 01.12.1978 [P 49]
Puglia 2 Druckwasserreaktor Planungen gestoppt 950 0 01.12.1978 [P 50]
Termoli 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 952 982 01.01.1982 [P 51]
Termoli 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 952 982 01.01.1982 [P 52]

Litauen

Gebaut wurden ehemals in Ignalina drei Blöcke von denen zwei in Betrieb gegangen sind. Der Bau des dritten Blocks wurde 1988/89 gestoppt. Für den Abriss des Blocks, hat die litauische Regierung das Unternehmen Lina beauftragt. 1996 begann der Abriss, wurde jedoch aufgrund von mangelnden finanziellen Mitteln nicht vollendet.[11][12]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Ignalina 3 RBMK-1500 Bau storniert 1.380 1.500 01.05.1985 30.08.1988 [P 53]

Niederlande

In den Niederlanden sind neben den beiden bestehenden Reaktoren auch zwei weitere, der dritte und vierte Reaktor in den Niederlanden, geplant gewesen. 1986 kamen jedoch durch den Super-GAU in Tschernobyl Bedenken gegenüber der Kernenergie auf. 1987 hatte man die Planungen für die beiden anderen Reaktoren verschoben. In den 1990er wurden die Pläne erneut aufgerollt. Darauf hin begann man darüber nachzudenken, auf Kernenergie in der Zukunft zu verzichten.[1]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Netherlands 3 1987 [P 54][1]
Netherlands 4 1987 [P 55][1]

Österreich

Im Jahr 1987 wurde per Volksabstimmung und einer Mehrheit von 50,47 % der Kernenergie eine Absage erteilt. Damit verzichtete man auf die Inbetriebnahme des Kernkraftwerks Tullnerfeld. Österreich fokusiert sich nun hauptsächlich auf die Nachbarländer Slowakei und Tschechien, die den Ausbau in ihren Ländern fördern.[1]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Tullnerfeld (Zwentendorf) Siedewasserreaktor Bau storniert 692 723 1971 01.05.1971 01.12.1978 [P 56]

Polen

In Polen ware bis heute nur ein Kernkraftwerk in Bau. Gestartet wurde er im Jahr 1982. Aber 1992 wurde der Bau storniert, aufgrund der Katastrophe von Tschernobyl und auch die damit verbundenen geringen Akzeptanmz in der Bevölkerung. Der Rückzug Polens aus dem Nuklearprogramm, kostete 1,5 Milliarden US-Dollar. Heute ist die Akzeptanz in der Politik wie auch in der Bevölkerung für ein Kernkraftwerk wieder gestiegen. Jedoch wurden die Komponenten für das Kernkraftwerk Żarnowiec verkauft. Heute haben wieder viele Organisationen im In- und Ausland interesse an der Entwicklung der Nuklearindustrie in Polen.[13]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Kujawy (III. Kraftwerk) 1 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 57]
Kujawy (III. Kraftwerk) 2 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 58]
Kujawy (III. Kraftwerk) 3 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 59]
Kujawy (III. Kraftwerk) 4 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 60]
Warta 1 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 61]
Warta 2 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 62]
Warta 3 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 63]
Warta 4 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 64]
Żarnowiec 1 WWER-440/213 Bau storniert 440 465 1974 01.01.1983 04.09.1990 [P 65]
Żarnowiec 2 WWER-440/213 Bau storniert 440 465 1983 01.01.1983 04.09.1990 [P 66]
Żarnowiec 3 WWER-440/213 Planungen storniert 440 465 1983 04.09.1990 [P 67]
Żarnowiec 4 WWER-440/213 Planungen storniert 440 465 1983 04.09.1990 [P 68]

Rumänien

In Rumänien wurde der Bau von drei Reaktoren mit je 706 MW in Cernavodă gestoppt. Während die Vollendung von Block drei und vier weiter zur Debatte stehen, ist die Zukunft von Block fünf ungewiss.

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Cernavodă 3 CANDU-Reaktor Bau gestoppt 655 706 1981 09.02.1984 01.12.1990 [P 69]
Cernavodă 4 CANDU-Reaktor Bau gestoppt 655 706 1981 15.05.1985 01.12.1990 [P 70]
Cernavodă 5 CANDU-Reaktor Bau gestoppt 655 706 1981 12.05.1987 01.12.1990 [P 71]

Russland

In Russland stammen die meisten verworfenen Kernkraftwerke noch aus der Sowjetzeit. Nach dem GAU in Tschernobyl wurde die Akzeptanz der Kernenergie in der Sowjetunion und Osteuropa, aufgrund von Verunsicherung bei Fachleuten und in der Bevölkerungen, geringer. Der Ausbau der Kernenergie wurde vorher in der Sowjetunion sehr positiv gesehen. Gründe sind unter anderem, dass dadurch eine ausreichende Stromversorgung erstellt werden konnte und die Verschmutzung von Kohlekraftwerken vermieden werden kann. Ein weiterer Faktor ist, dass das sowjetische Kernenergieprogramm sehr teuer wurde und man daher finanziellen Problemen gegenüberstand. Nicht nur in der Sowjetunion, sondern auch in anderen Ländern die Mitglied im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe waren.[1]

Zwischen den vierten und fünften Baujahr kam es oftmals zu hohen Zahlungsraten. Oftmals mussten zwischen 20 % und 24 % auf einmal bezahlt werden. In dieser Zeit des Baus, wurde oftmals ein Baustopp verhängt, weshalb viele Anlagen genau in diesem Zeitbereich zwischen dem dritten und fünften Baujahr unvollendet blieben.[14] Aufgrund dem Zusammenbruch der Sowjetunion und den folgenden Wirtschaftsreformen, war wenig Geld für die russische Nuklearindustrie verfügbar. In den 1990er konnten einige Reaktoren in das Ausland verkauft werden. Im eigenen Land kam es jedoch zu keinem Neubau mehr. Erst seit 2000, wurde der Bau von Kernkraftwerken wieder in Russland aufgenommen.[15]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Balakowo 5 WWER-1000/320 Bau gestoppt 950 1.000 01.04.1987 2007 [P 72]
Balakowo 6 WWER-1000/320 Bau gestoppt 950 1.000 01.05.1988 01.12.1993 [P 73]
Baschkirien 1 WWER-1000/320 Bau storniert 950 1.000 01.01.1983 01.12.1993 [P 74]
Baschkirien 2 WWER-1000/320 Bau storniert 950 1.000 01.01.1983 01.12.1993 [P 75]
Baschkirien 3 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 01.12.1993 [P 76]
Baschkirien 4 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 01.12.1993 [P 77]
BN-1600 BN-1600 Planungen gestoppt 1.500 1.600 [P 78]
Gorki AST-500 Bau storniert 0 500 01.01.1982 01.12.1993 [P 79][I 7]
Kostroma 1 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1000 [P 80]
Kostroma 2 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1000 [P 81]
Krasnodar 1 WWER-1000 Planungen storniert 950 1.000 01.01.1988 [P 82]
Kursk 6 RBMK-1000 Bau storniert 925 1.000 01.08.1986 01.12.1993 [P 83]
Rostow 5 WWER-1000/320 Planungen gestoppt 950 1.000 [P 84]
Rostow 6 WWER-1000/320 Planungen gestoppt 950 1.000 [P 85]
Smolensk 4 RBMK-1000 Bau storniert 925 1.000 01.10.1984 01.12.1993 [P 86]
Smolensk 5 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.450 1.500 [P 87]
Smolensk 6 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.450 1.500 [P 88]
Süd-Ural 1 BN-800 Bau gestoppt 750 800 01.01.1986 01.01.1993 [P 89]
Süd-Ural 2 BN-800 Bau gestoppt 750 800 01.01.1986 01.01.1993 [P 90]
Süd-Ural 3 BN-800 Planungen gestoppt 750 800 01.01.1993 [P 91]
Tatarien (Kama) 1 WWER-1000/320 Bau storniert 950 1.000 01.04.1987 01.12.1993 [P 92]
Tatarien (Kama) 2 WWER-1000/320 Bau storniert 950 1.000 01.05.1988 01.12.1993 [P 93]
Tatarien (Kama) 3 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 01.12.1993 [P 94]
Tatarien (Kama) 4 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 01.12.1993 [P 95]
Wolgograd 1 WWER-1000 Planungen gestoppt 900 940 [P 96][16]
Wolgograd 2 WWER-1000 Planungen gestoppt 900 940 [P 97][16]
Woronesch 1 AST-500 Bau gestoppt 0 500 01.09.1983 01.12.1993 [P 98][I 7]
Woronesch 2 AST-500 Bau gestoppt 0 500 01.05.1985 01.12.1993 [P 99][I 7]

Schweiz

Im Jahr 1990 wurde die Bevölkerung zum dritten Mal über die Zukunft der Kernenergie befragt. Ein zehnjähriges Moratorium sah den Bau von Kernkraftwerken vor. 2003 sprach sich die Mehrheit der schweizer Bürger für den Ausstieg aus der Kernenergie aus. Dabei wurde auf den Bau weiterer Kernkraftwerke vorerst verzichtet.[1]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Graben Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.140 1.214 01.01.1989 [P 100]
Inwil Siedewasserreaktor Planungen storniert 900 [P 101]
Kaiseraugst Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.000 01.01.1989 [P 102]
Rüthi Druckwasserreaktor Planungen storniert 900 [P 103]
Verbois Hochtemperaturreaktor Planungen storniert 1.100 [P 104]

Spanien

In Spanien gab es im Jahr 1975 Planungen, nukleare Kapaztitäten bis zu 35.000 zu errichten. Das ganze bis zum Jahr 1992. Insgesamt wären das zwischen 35 und 70 Reaktorblöcken.[17] Im Jahr 1983 wurde ein Moratorium beschlossen, das sich gegen einen weiteren Ausbau der Kernenergie aussprach. Der Bau an fünf Anlagen wurde danach storniert. Die bereits in Betrieb befindlichen Anlagen sollen weiterhin betrieben werden. Im Jahr 2006 hatte die Regierung einen Dialog zur Zukunft der Kernenergie in Spanien. Dieser Dialog soll über den zukünftigen Energiemix des Landes entscheiden.[1]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Lemóniz 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 883 930 1971 14.03.1974 01.04.1984 [P 105]
Lemóniz 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 883 930 1971 14.03.1974 01.04.1984 [P 106]
Regodola Druckwasserreaktor Planungen storniert 900 930 1977 19.01.1995 [P 107]
Sayago Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.030 1.075 1975 06.09.1996 [P 108]
Trillo 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 950 1.000 1981 01.04.1984 [P 109]
Valdecaballeros 1 Siedewasserreaktor Bau storniert 939 975 1975 19.08.1979 01.04.1984 [P 110]
Valdecaballeros 2 Siedewasserreaktor Bau storniert 939 975 1975 19.08.1979 01.04.1984 [P 111]
Vandellòs 3 Druckwasserreaktor Planungen storniert 900 1.000 02.09.1995 [P 112]

Tschechien

Nach im Jahre 1989 erstmals eine demokratische Partei in der Tschechoslowakei in das Parlament einzog, gab es schwere Auseinandersetzungen über die zukünftige Nutzung der Kernenergie.[18] Nach der Auflösung der Tschechoslowakei war insbesondere die Frage um das Kernkraftwerk Temelín präsent, das im Vollausbau vier Reaktoren besitzen sollte. Man stellte den gesamten Bau infrage und setzte sich mit der Möglichkeit auseinander, das ganze Projekt fallen zu lassen. Allerdings konnte nach einer zweimonatigen Diskussion die Resulution 109 verabschiedet werden, die den Bau des Kernkraftwerks dem zukünftigen Betreiber ČEZ erlaubt, jedoch nur mit zwei Reaktoren, womit zwei weitere Blöcke verworfen wurden, die einzigen in der tschechischen Republik.[19]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Temelín 3 WWER-1000/320 Bau gestoppt 892 972 1982 01.01.1985 01.03.1990 [P 113]
Temelín 4 WWER-1000/320 Bau gestoppt 892 972 1982 01.01.1985 01.03.1990 [P 114]

Ukraine

Die Ukraine besitzt insgesamt 13 stornierte Reaktoranlagen, deren Projektion aus der Sowjetunion stammte. Während die Anlagen in Tschernobyl aufgrund des Unfalls im vierten Block nicht vollendet werden konnte, wurden die anderen Projekte unter anderem wegen Sicherheitsbedenken aus den Plänen genommen worden. Andere Projekte sind durch den Zerfall der Sowjetunion aufgegeben worden, dadurch der Ukraine nicht die finanziellen Mittel für eine Vollendung zur Verfügung standen.

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Charkiw 1 WWER-1000 Planungen storniert 900 940 [P 115][16]
Charkiw 2 WWER-1000 Planungen storniert 900 940 [P 116][16]
Krim 1 WWER-1000/320 Bau storniert 950 1.000 01.12.1982 01.01.1989 [P 117][I 8]
Krim 2 WWER-1000/320 Planungen gestoppt 950 1.000 [P 118]
Krim 3 WWER-1000/320 Planungen gestoppt 950 1.000 [P 119]
Krim 4 WWER-1000/320 Planungen gestoppt 950 1.000 [P 120]
Odessa 1 WWER-1000 Planungen storniert 900 940 [P 121][16]
Odessa 2 WWER-1000 Planungen storniert 900 940 [P 122][16]
Riwne 5 WWER-1000/320 Planungen gestoppt 950 1.000 [P 123]
Riwne 6 WWER-1000/320 Planungen gestoppt 950 1.000 [P 124]
Süd-Ukraine 4 WWER-1000/320 Bau gestoppt 950 1.000 01.01.1987 01.01.1989 [P 125]
Tschernobyl 5 RBMK-1000 Bau storniert 950 1.000 01.01.1981 01.01.1988 [P 126]
Tschernobyl 6 RBMK-1000 Bau storniert 950 1.000 01.01.1983 01.01.1988 [P 127]

Ungarn

In Ungarn wurden bisher zwei Reaktoranlagen mit einer Leistung von je 1000 MW in Paks storniert, infolge des gesunkenen Energiebedarfs.

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Paks 5 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 128]
Paks 6 WWER-1000/320 Planungen storniert 950 1.000 [P 129]

Vereintes Königreich

Im vereinten Königreich wurde der Commercial Demonstration Fast Reactor (kurz CDFR) storniert, aufgrund der Überarbeitung des Konzepts durch den European Fast Reactor.[20]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
CDFR Brutreaktor Planungen storniert 1.250 1.320 01.01.1981 [P 130]

Weißrussland

In Weißrussland wurde zur Zeit der Sowjetunion mit den ersten Planungen für ein Kernheizkraftwerk für Minsk gearbeitet, die im Jahr 1980 begonnen wurden. Erste Arbeiten am Standort wurden zwar begonnen, jedoch wurde die Anlage im Juli 1987 aufgrund von Sicherheitsbedenken nach dem Unfall in Tschernobyl storniert. Heute steht am Standort das Kohlekraftwerk Minsk TEZ-5.[21]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Minsk 1 WWER-1000 Planungen storniert 900 940 [P 131]
Minsk 2 WWER-1000 Planungen storniert 900 940 [P 132]

Nordamerika

Kuba

In Kuba hatte man lange versucht, die Nukleartechnologie in den verschiedensten Bereichen zu fördern. Im Jahr 1983 und 1985 wurde begonnen, das erste Kernkraftwerk des Landes zu errichten. Das Kraftwerk in Juraguá sollte WWER-440 der Version 318 bekommen. Es hat zum Unterschied zu anderen WWER-440 strengere Sicherheitsauflagen mit erweiterter Erdbebentechnik. Gebaut werden sollte er von der Sowjetunion. Der Bau wurde jedoch 1992 storniert, da die Beziehungen zur Sowjetunion aufgrund des Zerfalls zerbrochen sind. Der Reaktor war bis zu 75 % vollendet. Die versuche einen Drittanbieter zu finden für die Vollendung blieben erfolglos. Kuba sieht in der Kernenergie eine Option für die Zukunft.[22]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Juraguá 1 WWER-440/318 Bau storniert 417 440 1976 01.10.1983 05.09.1992 [P 133][23]
Juraguá 2 WWER-440/318 Bau storniert 417 440 1976 01.02.1985 05.09.1992 [P 134][23]
Juraguá 3 WWER-440/318 Planungen storniert 408 440 [P 135][23]
Juraguá 4 WWER-440/318 Planungen storniert 408 440 [P 136][23]

Vereinigte Staaten

Das Department of Energy rechnete in den 1980er-Jahren damit, die Kernenergieleistung bis in das Jahr 2000 über 200.000 auszubauen. In den folgenden Zeiten wurden diese Angaben immer wieder reduziert. In den Mitte der 1980er wurden sehr viele Projekte storniert und blieben unvollendet. Gründe waren unter anderem, dass weniger Strombedarf bestand als erwartet. Zudem waren die Preise für solche Bauten sehr gestiegen. Zum Vergleich standen zwischen 1965 und 1974 224 neue Kraftwerksaufträge 14 Stornierungen gegenüber. Mitte der 1970er waren es 83 Stornierungen zu 13 Neuaufträge wobei 40 Kraftwerke fossil befeuerte Anlagen sind. 1990 wurde mit 112 Kernreaktoren eine Gesamtleistung von 99.600 überschritten. Danach wurden einige Anlagen abgeschaltet. Dies geschah aufrund von wirtschaftlichen Gegebenheiten.[1]

Kurz darauf hatte das Department of Energy bekannt gegeben, dass es langsam zu einen Rückgang von Kernkraftwerken kommen würde. Jedoch geschah das nie. Die Betreiber konnten durch Fusionen untereinander, Leistungserhöung bestehender Anlagen und verbessertes Management einen Rückgang der Kernenergie in den USA verhindern. Ende der 1970er-Jahre sprachen sich 60 % für die Kernenergie aus. Nach der Kernschmelze in Harrisburg 1979 sank die positive Einstellung zur Kernenergie ab. Nach dem GAU in Tschernobyl sank die Stimmung auf ein Contra Kernenergie um. Nach den Klimadiskussionen und den Dürreperioden in den USA nahm das Interesse an den Ausbau der Kernenergie wieder zu. Heute spricht man über eine Renaissance der Kernenergie im land.[1]

Bezeichnung Block/
Reaktor
Reaktortyp Status Leistung in MW Planungs-
beginn[3]
Baubeginn Planung/Bau
eingestellt
Ref
Netto Brutto
Allens Creek 1 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.160 1.207 1973 01.09.1982 [P 137]
Allens Creek 2 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.160 1.207 1973 01.09.1976 [P 138]
Atlantic 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.212 1972 01.12.1978 [P 139][I 9]
Atlantic 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.212 1972 01.12.1978 [P 140][I 9]
Bailly - Siedewasserreaktor Bau storniert 660 686 1972 01.01.1974 01.08.1981 [P 141]
Barton 1 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.209 1.254 1972 01.11.1977 [P 142]
Barton 2 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.209 1.254 1972 01.11.1977 [P 143]
Barton 3 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.209 1.254 1974 01.11.1975 [P 144]
Barton 4 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.209 1.254 1974 01.11.1975 [P 145]
Bellefonte 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.235 1.263 1970 01.09.1974 01.01.1988 [P 146]
Bellefonte 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.235 1.263 1970 01.09.1974 01.01.1988 [P 147]
Black Fox 1 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.150 1.226 1973 01.07.1978 01.02.1982 [P 148]
Black Fox 2 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.150 1.226 1973 01.07.1978 01.02.1982 [P 149]
Blue Hills 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 930 957 1973 01.08.1978 [P 150]
Blue Hills 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 930 957 1974 01.08.1978 [P 151]
Callaway 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.120 1.176 1973 01.10.1975 01.10.1981 [P 152]
Cherokee 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.280 1.343 1973 01.06.1976 01.04.1983 [P 153]
Cherokee 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.280 1.343 1973 01.06.1976 01.11.1982 [P 154]
Cherokee 3 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.280 1.343 1973 01.06.1976 01.11.1982 [P 155]
Clinch River Brutreaktor Planungen storniert 350 380 1973 01.11.1983 [P 156]
Clinton 2 Siedewasserreaktor Bau storniert 933 985 1973 01.10.1975 01.10.1983 [P 157]
Columbia (WPPSS) 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.259 1.339 1972 01.08.1975 01.01.1983 [P 158]
Columbia (WPPSS) 4 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.250 1.340 1974 01.08.1975 01.01.1982 [P 159]
Davis Besse 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 910 960 1973 01.01.1980 [P 160]
Davis Besse 3 Druckwasserreaktor Planungen storniert 910 960 1973 01.01.1980 [P 161]
Douglas Point (US) 1 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.178 1.206 1972 01.05.1980 [P 162][I 10]
Douglas Point (US) 2 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.178 1.206 1972 01.01.1978 [P 163][I 10]
Erie 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.260 1.300 1976 01.01.1980 [P 164]
Erie 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.260 1.300 1976 01.01.1980 [P 165]
Floating 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.211 01.01.1979 [P 166]
Forked River - Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.136 1.182 1972 01.02.1977 [P 167]
Fort Calhoun 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.070 1.123 1972 01.08.1973 01.11.1980 [P 168]
Fulton 1 Hochtemperaturreaktor Planungen storniert 1.160 1.200 01.03.1976 [P 169]
Fulton 2 Hochtemperaturreaktor Planungen storniert 1.160 1.200 01.03.1976 [P 170]
Grand Gulf 3 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.520 - - [P 171]
Greene County Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.191 1.277 01.04.1979 [P 172]
Greenwood 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.208 1.268 01.03.1980 [P 173]
Greenwood 3 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.208 1.268 01.03.1980 [P 174]
Hartsville A1 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.233 1.269 1972 01.04.1976 01.08.1984 [P 175]
Hartsville A2 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.233 1.269 1972 01.04.1976 01.08.1984 [P 176]
Hartsville B1 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.233 1.269 01.04.1976 01.08.1982 [P 177]
Hartsville B2 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.233 1.269 01.04.1976 01.08.1982 [P 178]
Haven 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 900 960 01.02.1980 [P 179]
Haven 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 900 960 01.05.1978 [P 180]
Hope Creek 2 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.067 1.118 1969 01.03.1976 01.12.1981 [P 181]
Jamesport 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.182 01.01.1980 [P 182]
Jamesport 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.182 01.01.1980 [P 183]
Marble Hill 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.030 1.090 01.07.1977 01.01.1984 [P 184]
Marble Hill 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.130 1.190 01.07.1977 01.01.1984 [P 185]
Midland 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 491 526 1968 01.03.1973 01.07.1986 [P 186]
Midland 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 816 855 1968 01.03.1973 01.07.1986 [P 187]
Montague 1 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.298 01.12.1980 [P 188]
Montague 2 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.298 01.12.1980 [P 189]
Nep 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.194 01.01.1980 [P 190]
Nep 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.194 01.01.1980 [P 191]
Norco 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 583 614 01.12.1978 [P 192]
North Anna 3 Druckwasserreaktor Bau storniert 907 950 1971 01.06.1971 01.11.1982 [P 193]
North Anna 4 Druckwasserreaktor Bau storniert 907 950 1971 01.12.1971 01.11.1980 [P 194]
Pebble Springs 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.260 1.314 01.09.1982 [P 195]
Pebble Springs 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.260 1.314 01.09.1982 [P 196]
Perkins 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.287 1.345 01.02.1982 [P 197]
Perkins 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.287 1.345 01.02.1982 [P 198]
Perkins 3 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.287 1.345 01.02.1982 [P 199]
Perry 2 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.205 01.10.1974 01.04.1984 [P 200]
Phipps Bend 1 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.233 1.269 01.10.1977 01.08.1982 [P 201]
Phipps Bend 2 Siedewasserreaktor Bau storniert 1.233 1.269 01.10.1977 01.08.1982 [P 202]
Pilgrim 2 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.180 1.240 01.09.1981 [P 203]
River Bend 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 934 991 1972 01.08.1975 01.01.1984 [P 204]
Satsop (WPPSS) 3 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.240 1.324 1973 01.04.1977 01.01.1983 [P 205]
Satsop (WPPSS) 5 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.240 1.316 1974 01.04.1977 01.01.1982 [P 206]
Seabrook 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.149 1.199 1972 01.07.1976 01.01.1988 [P 207]
Shearon Harris 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 900 960 1971 01.01.1978 01.12.1983 [P 208]
Shearon Harris 3 Druckwasserreaktor Bau storniert 900 960 1971 01.01.1978 01.12.1983 [P 209]
Shearon Harris 4 Druckwasserreaktor Bau storniert 900 960 1971 01.01.1978 01.12.1983 [P 210]
Skagit 1 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.275 1.335 01.08.1983 [P 211]
Skagit 2 Siedewasserreaktor Planungen storniert 1.275 1.335 01.08.1983 [P 212]
Sterling 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.185 01.01.1980 [P 213]
Surry 3 Druckwasserreaktor Bau storniert 859 919 1972 01.01.1974 01.03.1977 [P 214]
Surry 4 Druckwasserreaktor Bau storniert 859 919 1972 01.01.1974 01.03.1977 [P 215]
Tyrone 1 Druckwasserreaktor Planungen storniert 1.150 1.188 01.07.1979 [P 216]
Yellow Creek 1 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.285 1.339 1974 01.02.1978 01.02.1978 [P 217]
Yellow Creek 2 Druckwasserreaktor Bau storniert 1.285 1.339 1974 01.02.1978 01.02.1978 [P 218]
Zimmer 1 Siedewasserreaktor Bau storniert 810 840 01.10.1972 01.01.1984 [P 219]

Einzelnachweise

Alle Anmerkungen, sind im Text mit dem Buchtsban I vor der Einzelnachweisnummer zu finden (Beispiel: [I 1]). Alle Einzelnachweise die ihre Daten vom Power Reactor Information System der IAEA beziehen, haben vor der Einzelnachweisnummer den Buchstaben P stehen (Beispiel: [P 1]). Alle sonstigen Quellen haben keine Buchstaben vor der Einzelnachweisnummer (Beispiel: [1]).

Anmerkungen

  1. Leistungsangaben Brutto und Netto abweichend zur Angabe 0 MW auf der PRIS. Daten an Block 1 angepasst.
  2. Das Kürzel KWB war anfangs für das Kernkraftwerk Borken "Reserviert". Nach beendigung der Pläne für Borken wurde das Kürzel dem Kernkraftwerk Biblis zugewiesen.
  3. Auch bekannt unter den Namen Rysumer Sand oder Rysumer Nacken
  4. Block war zwar Fertiggestellt, hatte jedoch keine Betriebsaufnahme
  5. Nicht zu Verwechseln mit dem THTR-300 in Hamm-Uentrop
  6. CIRENE steht für CIse REattore a NEbbia, ein dampfgekühlter Schwerwasserreaktor
  7. a b c Der Reaktor speist ausschließlich Fernwärme aus, weshalb die angegebene Bruttoleistung die ausspeisende Wärmeenergie angibt.
  8. Leistungsangaben Netto abweichend zur Angabe 0 MW auf der PRIS. Daten an Block 2 angepasst.
  9. a b Der Reaktor sollte Offshore positioniert werden
  10. a b Nicht zu Verwechseln mit dem kanadischen Kernkraftwerk Douglas Point

Allgemeine Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i j k l m n Dipl.-Kfm. Martin Czakainski u. a.: Der Reaktorunfall in Tschernobyl. In: informationskreis KernEnergie (Hrsg.): 4. Auflage. Berlin , Juni 2007, ISBN 3-926956-48-8, S. 32, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 42, 48, 49. (PDF; 1,2 MB)
  2. NTI - Egypt - Nuclear Overview (englisch)
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa WNA - Reactor Database (englisch)
  4. a b c Atomstroyexport - Background in Brief
  5. Global Secutity - Libyan Nuclear Weapons (englisch)
  6. WNA - Nuclear Power in india (englisch)
  7. NTI - Past Proposed Power Reactor Deals (englisch)
  8. NTI - Bushehr-1 (englisch)
  9. WNA - Nuclear Power in North Korea ans South Korea (englisch)
  10. a b Philippinen: Geschichte der Anti AKW- und Friedenbewegung
  11. IAEA - Country Nuclear Power Proifiles - LITHUANIA (englisch)
  12. NTI - Lithuania: Ignalina Nuclear Power Plant (englisch)
  13. IAEA - Country Nuclear Power Profiles - POLAND (englisch)
  14. Technology and Soviet Energy Availability - November 1981 - NTIS order #PB82-133455, S. 122 (englisch)
  15. World Nuclear Association - Nuclear Power in Russia (englisch)
  16. a b c d e f IAEA - A promising area for collaboration (englisch)
  17. Österreichisches Ökologie Institut - Bau und Planung neuer Atomkraftwerke
  18. Matthew R. Auer: Restoring Cursed Earth: Appraising Environmental Policy Reforms in Eastern Europe and Russia. In: Rowman & Littlefield, 2005 ISBN 0742529169
  19. DIANE Publishing Company: Nuclear Safety: U. S. Assistance to Upgrade Soviet-Designed Nuclear Reactors in the Czech Republic. DIANE Publishing, 1995. ISBN 078813664X
  20. Fast Reactor Database der IAEA - General Information (englisch)
  21. ТЭЦ-5 - История (russisch)
  22. IAEA - Cuba: A Country Profile on Sustainable Energy Development (englisch)
  23. a b c d NEI Source Book: Fourth Edition (NEISB_3.2) (englisch)

PRIS Einzelnachweise

  1. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - EL DABAA-1“ (englisch)
  2. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - EL DABAA-2“ (englisch)
  3. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LIBYA-1“ (englisch)
  4. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LIBYA-2“ (englisch)
  5. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - AZERBAIDZHAN“ (englisch)
  6. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KAIGA-5“ (englisch)
  7. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KAIGA-6“ (englisch)
  8. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LWR-3“ (englisch)
  9. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LWR-4“ (englisch)
  10. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - IRAQ-1“ (englisch)
  11. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BUSHEHR-4“ (englisch)
  12. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ESTEHLAL-1“ (englisch)
  13. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ESTEHLAL-2“ (englisch)
  14. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - IRAN-7“ (englisch)
  15. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - IRAN-8“
  16. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MAKI“ (englisch)
  17. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - FUKUSHIMA-DAIICHI-7“ (englisch)
  18. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - FUKUSHIMA-DAIICHI-8“ (englisch)
  19. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LWR - SINPO 1“ (englisch)
  20. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LWR - SINPO 2“ (englisch)
  21. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BNPP-1“ (englisch)
  22. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - AKKUYU“ (englisch)
  23. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BASF-1“ (englisch)
  24. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BIBLIS-C (KWB C)“ (englisch)
  25. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BIBLIS-D“ (englisch)
  26. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BORKEN (KWB)“ (englisch)
  27. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - EMDEN“ (englisch)
  28. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GREIFSWALD-6 (KGR 6)“ (englisch)
  29. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GREIFSWALD-7 (KGR 7)“ (englisch)
  30. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GREIFSWALD-8 (KGR 8)“ (englisch)
  31. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HAMM (KKH)“ (englisch)
  32. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KALKAR (KKW)“ (englisch)
  33. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NEUPOTZ-A“ (englisch)
  34. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NEUPOTZ-B“ (englisch)
  35. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PFAFFENHOFEN“ (englisch)
  36. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SNR-2“ (englisch)
  37. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - STENDAL-1“ (englisch)
  38. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - STENDAL-2“ (englisch)
  39. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VAHNUM-A“ (englisch)
  40. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VAHNUM-B“ (englisch)
  41. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WYHL-1 (KWS)“ (englisch)
  42. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CIRENE“ (englisch)
  43. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LOMBARDIA-1“ (englisch)
  44. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LOMBARDIA-2“ (englisch)
  45. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MONTALTO DI CASTRO-1“ (englisch)
  46. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MONTALTO DI CASTRO-2“ (englisch)
  47. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PIEMONTE TRINO-1“ (englisch)
  48. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PIEMONTE TRINO-2“ (englisch)
  49. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PUGLIA-1“ (englisch)
  50. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PUGLIA-2“ (englisch)
  51. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TERMOLI-1“ (englisch)
  52. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TERMOLI-2“ (englisch)
  53. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - IGNALINA-3“ (englisch)
  54. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NETHERLANDS-3“ (englisch)
  55. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NETHERLANDS-4“ (englisch)
  56. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ZWENTENDORF“ (englisch)
  57. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - III POWER PLANT-1“ (englisch)
  58. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - III POWER PLANT-2“ (englisch)
  59. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - III POWER PLANT-3“ (englisch)
  60. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - III POWER PLANT-4“ (englisch)
  61. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WARTA-1“ (englisch)
  62. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WARTA-2“ (englisch)
  63. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WARTA-3“ (englisch)
  64. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WARTA-4“ (englisch)
  65. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ZARNOWIEC-1“ (englisch)
  66. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ZARNOWIEC-2“ (englisch)
  67. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ZARNOWIEC-3“ (englisch)
  68. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ZARNOWIEC-4“ (englisch)
  69. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CERNAVODA-3“ (englisch)
  70. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CERNAVODA-4“ (englisch)
  71. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CERNAVODA-5“ (englisch)
  72. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BALAKOVO-5“ (englisch)
  73. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BALAKOVO-6“ (englisch)
  74. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BASHKIRSK-1“ (englisch)
  75. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BASHKIRSK-2“ (englisch)
  76. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BASHKIRSK-3“ (englisch)
  77. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BASHKIRSK-4“ (englisch)
  78. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BN-1600“ (englisch)
  79. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GORKIY (HEAT ONLY)“ (englisch)
  80. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KOSTROMA-1“ (englisch)
  81. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KOSTROMA-2“ (englisch)
  82. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KRASNODAR-1“ (englisch)
  83. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KURSK-6“ (englisch)
  84. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ROSTOV-5“ (englisch)
  85. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ROSTOV-6“ (englisch)
  86. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SMOLENSK-4“ (englisch)
  87. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SMOLENSK-5“ (englisch)
  88. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SMOLENSK-6“ (englisch)
  89. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SOUTH URALSK 1“ (englisch)
  90. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SOUTH URALSK 2“ (englisch)
  91. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SOUTH URALSK 3“ (englisch)
  92. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TATAR-1 (KAMA)“ (englisch)
  93. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TATAR-2 (KAMA)“ (englisch)
  94. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TATAR-3 (KAMA)“ (englisch)
  95. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TATAR-4 (KAMA)“ (englisch)
  96. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VOLGOGRAD-1“ (englisch)
  97. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VOLGOGRAD-2“ (englisch)
  98. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VORONEZH (HEAT ONLY)-1“ (englisch)
  99. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VORONEZH (HEAT ONLY)-2“ (englisch)
  100. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GRABEN“ (englisch)
  101. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - INWIL“ (englisch)
  102. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KAISERAUGST“ (englisch)
  103. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - RUETHI“ (englisch)
  104. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VERBOIS“ (englisch)
  105. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LEMONIZ-1“ (englisch)
  106. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - LEMONIZ-2“ (englisch)
  107. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - REGODOLA“ (englisch)
  108. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SAYAGO“ (englisch)
  109. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TRILLO-2“ (englisch)
  110. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VALDECABALLEROS-1“ (englisch)
  111. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VALDECABALLEROS-2“ (englisch)
  112. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - VANDELLOS-3“ (englisch)
  113. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TEMELIN-3“ (englisch)
  114. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TEMELIN-4“ (englisch)
  115. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KHARKOV-1“ (englisch)
  116. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - KHARKOV-2“ (englisch)
  117. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CRIMEA-1“ (englisch)
  118. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CRIMEA-2“ (englisch)
  119. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CRIMEA-3“ (englisch)
  120. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CRIMEA-4“ (englisch)
  121. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ODESSA-1“ (englisch)
  122. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ODESSA-2“ (englisch)
  123. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ROVNO-5“ (englisch)
  124. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ROVNO-6“ (englisch)
  125. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SOUTH UKRAINE-4“ (englisch)
  126. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CHERNOBYL-5“ (englisch)
  127. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CHERNOBYL-6“ (englisch)
  128. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PAKS-5“ (englisch)
  129. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PAKS-6“ (englisch)
  130. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CDFR“ (englisch)
  131. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MINSK-1 (DUAL PURPOSE)“ (englisch)
  132. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MINSK-2“ (englisch)
  133. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - JURAGUA-1“ (englisch)
  134. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - JURAGUA-2“ (englisch)
  135. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - JURAGUA-3“ (englisch)
  136. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - JURAGUA-4“ (englisch)
  137. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ALLENS CREEK-1“ (englisch)
  138. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ALLENS CREEK-2“ (englisch)
  139. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ATLANIC-1“ (englisch)
  140. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ATLANTIC-2“ (englisch)
  141. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BAILLY“ (englisch)
  142. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BARTON-1“ (englisch)
  143. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BARTON-2“ (englisch)
  144. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BARTON-3“ (englisch)
  145. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BARTON-4“ (englisch)
  146. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BELLEFONTE-1“ (englisch)
  147. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BELLEFONTE-2“ (englisch)
  148. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BLACK FOX-1“ (englisch)
  149. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BLACK FOX-2“ (englisch)
  150. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BLUE HILLS-1“ (englisch)
  151. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - BLUE HILLS-2“ (englisch)
  152. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CALLAWAY-2“ (englisch)
  153. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CHEROKEE-1“ (englisch)
  154. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CHEROKEE-2“ (englisch)
  155. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CHEROKEE-3“ (englisch)
  156. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CLINCH RIVER“ (englisch)
  157. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - CLINTON-2“ (englisch)
  158. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WPPSS-1“ (englisch)
  159. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WPPSS-4“ (englisch)
  160. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - DAVIS BESSE-2“ (englisch)
  161. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - DAVIS BESSE-3“ (englisch)
  162. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - DOUGLAS POINT-1“ (englisch)
  163. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - DOUGLAS POINT-2“ (englisch)
  164. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ERIE-1“ (englisch)
  165. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ERIE-2“ (englisch)
  166. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - FLOATING-1“ (englisch)
  167. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - FORKED RIVER“ (englisch)
  168. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - FORT CALHOUN-2“ (englisch)
  169. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - FULTON-1“ (englisch)
  170. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - FULTON-2“ (englisch)
  171. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GRAND GULF-3 (englisch)
  172. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GREENE COUNTY (englisch)
  173. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GREENWOOD-2“ (englisch)
  174. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - GREENWOOD-3“ (englisch)
  175. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HARTSVILLE-A1“ (englisch)
  176. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HARTSVILLE-A2“ (englisch)
  177. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HARTSVILLE-B1“ (englisch)
  178. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HARTSVILLE-B2“ (englisch)
  179. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HEAVEN-1“ (englisch)
  180. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HEAVEN-2“ (englisch)
  181. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HOPE CREEK-2“ (englisch)
  182. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - JAMESPORT-1“ (englisch)
  183. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - JAMESPORT-2“ (englisch)
  184. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MARBLE HILL-1“ (englisch)
  185. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MARBLE HILL-2“ (englisch)
  186. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MIDLAND-1“ (englisch)
  187. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MIDLAND-2“ (englisch)
  188. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MONTAGUE-1“ (englisch)
  189. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - MONTAGUE-2“ (englisch)
  190. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NEP-1“ (englisch)
  191. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NEP-2“ (englisch)
  192. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NORCO-1“ (englisch)
  193. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NORTH ANNA-3“ (englisch)
  194. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - NORTH ANNA-4“ (englisch)
  195. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PEBBLE SPRINGS-1“ (englisch)
  196. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PEBBLE SPRINGS-2“ (englisch)
  197. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PERKINS-1“ (englisch)
  198. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PERKINS-2“ (englisch)
  199. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PERKINS-3“ (englisch)
  200. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PERRY-2“ (englisch)
  201. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PHIPPS BEND-1“ (englisch)
  202. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PHIPPS BEND-2“ (englisch)
  203. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - PILGRIM-2“ (englisch)
  204. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - RIVER BEND-2“ (englisch)
  205. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WPPSS-3“ (englisch)
  206. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - WPPSS-5“ (englisch)
  207. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SEABROOK-2“ (englisch)
  208. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SHEARON HARRIS-2“ (englisch)
  209. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SHEARON HARRIS-3“ (englisch)
  210. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SHEARON HARRIS-4“ (englisch)
  211. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SKAGIT-1“ (englisch)
  212. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SKAGIT-2“ (englisch)
  213. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - STERLING-1“ (englisch)
  214. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SURRY-3“ (englisch)
  215. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - SURRY-4“ (englisch)
  216. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - TYRONE-1“ (englisch)
  217. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - YELLOW CREEK-1“ (englisch)
  218. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - YELLOW CREEK-2“ (englisch)
  219. Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - ZIMMER-1“ (englisch)

Siehe auch