Herzlich willkommen in der Nucleopedia! Hierbei handelt es sich um eine freie Enzyklopädie, die sich auf den Bereich der Kernenergie spezialisiert hat. Die Inhalte sind frei verfügbar und unter Lizenz frei verwendbar. Auch Sie können zum Inhalt jederzeit beitragen, indem Sie als Benutzer den Seiteninhalt verbessern, erweitern oder neue Artikel erstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung an dem Projekt!

Benutzerkonto beantragen  Benutzerkonto anfordern

Diskussion Portal:Kernkraftwerk

Aus Nucleopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserung am Portal Kernkraftwerk zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher.

Unterschreibe deinen Beitrag immer mit den vier Tilden --~~~~.

Zwei Hinweise

  • Bei den Kraftwerkstypen fehlen der APWR von Mitsubishi, der Atmea von Areva sowie der ESBWR von GE-Hitachi
  • Die US-Werke Crystal River und Kewaunee wurden kürzl. aus wirtsch. Gründen stillgelegt (bei ersterem kam ein nötiger Dampferzeuger-Wechsel zu teuer, letzterer hatte eine zu geringe Leistung, um mit den Fracking-Gaskraftwerken noch konkurrenzfähig zu sein). Artikel darüber sind daher nur noch von histor. Bedeutung.

Gruss--62.202.134.155 21:43, 20. Mai 2013 (CEST)

Hallo IP, da fehlen noch weitaus mehr. Die stehen nur nicht drinnen, weil es noch keinen Artikel dazu gibt. Dass die anderen drinnen stehen hat damit zu tun, dass das Funktionsprinzip und die Aufteilung klar sind, wenn die anderen Artikel folgen und hier eingetragen werden können. Die US-Werke sind noch viele Jahre lang wichtig, insbesondere was den Rückbau angeht. Hier wird nirgends ein Kernkraftwerk gestrichen, zu dem es nicht mindestens ein paar Sätze gibt. Kewaunee und CR-3 haben eine lange Betriebszeit zu verzeichnen die man noch recherchieren kann. Was mich überrascht ist jedoch, dass beide deiner Gründe falsch sind. Bei Crystal River-3 ging es darum, dass das Containment wegen dem Tausch der Dampferzeuger seine Integrität verlor, da man es aufgeschitten hatte. Die Spannseile verloren die Spannung, wurden zwar nachgespannt, dennoch gab es aufgrund einer ungleichmäßigen Druckverteilung zur Kompensation des Betons und schließlich zu Rissen. Zwar hätte man es wieder reparieren können, diesen Schaden hätte man innerhalb der Laufzeit nicht mehr wettmachen können. Der Dampferzeugertausch selbst ist übrigens fast vollendet gewesen, die Kosten sind da das geringste. Kewaunee ist vom Netz, da es zwei Einflüsse gab. Der eine ist die wegfallende Garantie des Staates Wisconsin auf den Preis und die Abnahme der Elektrizität aus dem Block. Der Vertrag lief 25 Jahre lang, ist aber vor einigen Jahren weggefallen. Die Leistung ist da eher weniger ausschlaggebend, als der niedrige Preis der Elektrizität, bedingt durch ein Überangebot. Die zweite Begründung war seitens Dominion die Überholung, die jetzt bei Kewaunee nötig gewesen wäre, die das Werk unwirtschaftlich gemacht hätte. Ich weiß, die Geschichte vom Fracking zieht im Bezug auf Kewaune und auch CR-3 seine Kreise, ist aber eine falsche Schlussfolgerung, wenn sie auch Einfluss über den Strompreis ausübte. Beste Grüße TZV 22:10, 20. Mai 2013 (CEST)

OK, hier weisst du mehr, ich war nur oberflächlich orientiert. Gruss--62.202.133.6 22:54, 20. Mai 2013 (CEST)

Die alten westl. Baureihen fehlen übr. auch tw.: Westinghouse 1-(Yankee Rowe m.W. und Zorita), 2-, 3-, 4-Loop, GE BWR-2 bis -6, Framatome CP 1 bis 4, Asea in Schweden, Siemens und AEG (später zu KWU fusioniert) in D, Combustion Engineering. (nur LWRs)

Man könnte übr. ABWR und ESBWR, EPR und Atmea, AP 600 (m.W. nie gebaut) und 1000 je zu eigenen Baureihen zusammenfassen.

Gruss--62.202.134.207 10:20, 21. Mai 2013 (CEST)

Sämtliche genannten "Baureihen" sind Oberbregriffe, nicht die spezifizierten Baureihen. Die spezifizierten Modelle hatte ich mal weitestgehend vollständig in die Liste der Kernkraftwerke integriert. Die "CP-Reihe" sind allesamt M310. Der Unterschied bezieht sich lediglich auf die Anordnung und Bauart der Gebäude. CP steht übrigens für Construction Programme, was sich eigentlich auf das französische Bauprogramm bezieht und nicht die Baureihe selbst benennt. Wie gesagt, bei den einzelnen Reihen gibt es nur an den Gebäuden Unterschiede - und eben an den Verträgen, die meist in einem Zug realisiert wurden. Die Bezeichnung für CP3 und CP4 im Bezug auf Reaktoren gibt es nicht. Die späteren Anlagen waren vom Typ Paluel 4-Loop (P4, später P'4) und Nouveau 4 (N4). Die ASEA-Anlagen und KWU+Vorgänger erläutere ich jetzt nicht genauer, ist aber aus viel zu grob ausgeführt. Die anderen von dir genannten Baulinien sind auch eigene Baulinien. Ein Artikel zum EPR existiert bereits, ein Artikel zum Advanced Passive ist in Arbeit, dort wird sowohl der AP600 als auch der AP1000 +Nachläufer aufgeführt. Der AP600 ist - auch wenn er nie gebaut wurde - ein essentiell wichtiger Entwicklungsschritt, weshalb er genannt werden sollte. Beste Grüße TZV 10:48, 21. Mai 2013 (CEST)