Herzlich willkommen in der Nucleopedia! Hierbei handelt es sich um eine freie Enzyklopädie, die sich auf den Bereich der Kernenergie spezialisiert hat. Die Inhalte sind frei verfügbar und unter Lizenz frei verwendbar. Auch Sie können zum Inhalt jederzeit beitragen, indem Sie als Benutzer den Seiteninhalt verbessern, erweitern oder neue Artikel erstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung an dem Projekt!

Benutzerkonto beantragen  Benutzerkonto anfordern

Kernkraftwerk Sirt

Aus Nucleopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kernkraftwerk Sirt
Standort
Land Flag of Libya.svg Libyen
Ort Sirt
Koordinaten 31° 12′ 36″ N, 16° 37′ 53″ OTerra globe icon light.png 31° 12′ 36″ N, 16° 37′ 53″ O
Reaktordaten
Vertragsjahr 1977
Planungen gestoppt 1986
Pläne storniert 2 (880 MW)
Stand der Daten 5. November 2009
Spacer.gif
Gtk-dialog-info.svg
Die Quellen für diese Angaben sind in der Zusatzinformation einsehbar.

Das Kernkraftwerk Sirt (arabisch ‏نیروگاه اتمی سرت‎) sollte nahe der libyschen Stadt Sirt entstehen am gleichnamigen Golf. Die Anlage wurde in den 1970er Jahren geplant und sollte ein Mehrzweckkraftwerk werden. Die Planungen wurden allerdings weitestgehend beendet.

Geschichte

Etwa Mitte der 1970er Jahre hatte die Sowjetunion Libyen ein Angebot für den Bau eines Kernkraftwerks gemacht. Entstehen sollte die Anlage in Sirt. Im Jahr 1977 hatte die libysche Regierung mit Atomenergoexport (heute Atomstroiexport) einen Vertrag über die Planungen und den Bau von zwei WWER-440 zum Mehrzweckgebrauch unterzeichnet. Die Anlage sollte neben Elektrizität auch Meerwasser entsalzen um Trinkwasser zu gewinnen. Pro Tag sollte die Anlage etwa 80.000 m3 Wasser entsalzen können.[1]

In den 1980er Jahren hatte man sich hauptsächlich sorgen darum gemacht, dass Libyen an waffenfähiges Plutonium kommen könnte. Darauf hin nahm man noch 1985 die Reaktorkonstruktion genau unter die Lupe und griff in die Planungsphase ein. Man modifizierte das Design, sodass nur noch 70 kg Plutonium pro Jahr als Spaltprodukt anfallen würden. Allerdings kam es nur sechs Monate später zum Unfall im Kernkraftwerk Tschernobyl, weshalb man den Vertrag stornierte. Man sorgte sich sehr um die Sicherheit der sowjetischen Technologie.[1]

Anschließend nahm Libyen analog zu den Verhandlungen mit der Sowjetunion Kontakt mit Experten aus Bulgarien und Jugoslawien auf. Außerdem gab es Verhandlungen mit Belgonuclear. Da diese aber Libyen aufgrund der Gefahr, dass diese Reaktoren für die Plutoniumproduktion dienen sollen, die Reaktoren nicht verkaufen wollten, wurde das Projekt bis auf weiteres eingestellt. Neben diesen Aspekten wäre es zudem schwer für Libyen gewesen das Kernkraftwerk zu bezahlen. Die Kosten für die beiden WWER-440 wären etwa 4 Milliarden US-Dollar hoch gewesen. Die Zahlungen für die Anlage hätten sich 15 bis 18 Jahre hingezogen. Angesichts dessen war das Projekt für Libyen wenig attraktiv. Erste Arbeiten am Standort hatten zwar bereits begonnen, allerdings wurden weitere Arbeiten eingestellt.[1]

Heute wird das Gelände als Hafen genutzt für Frachter die im Golf von Sirt anlegen. Der Standort an sich ist nach dem Projektende nicht weiter instand gesetzt worden.

Daten der Reaktorblöcke

Das Kernkraftwerk Sirt sollte mit zwei Reaktoren ausgestattet werden. Die Planungen wurden allerdings gestoppt.

Reaktorblock Reaktortyp Leistung Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Stilllegung
Typ Baulinie Netto Brutto
Sirt (Libya)-1 DWR WWER-440/318 408 MW 440 MW Projekt 1986 gestoppt[1]
Sirt (Libya)-2 DWR WWER-440/318 408 MW 440 MW Projekt 1986 gestoppt[1]

Einzelnachweise

Siehe auch

Icon NuclearPowerPlant-green.svg Portal Kernkraftwerk