Herzlich willkommen in der Nucleopedia! Hierbei handelt es sich um eine freie Enzyklopädie, die sich auf den Bereich der Kernenergie spezialisiert hat. Die Inhalte sind frei verfügbar und unter Lizenz frei verwendbar. Auch Sie können zum Inhalt jederzeit beitragen, indem Sie als Benutzer den Seiteninhalt verbessern, erweitern oder neue Artikel erstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung an dem Projekt!

Benutzerkonto beantragen  Benutzerkonto anfordern

AES-91

Aus Nucleopedia
(Weitergeleitet von AES-91/99)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das AES-91 (russisch АЭС-91, englisch NPP-91, deutsch inoffiziell KKW-91, oft auch als WWER-91 oder VVER-99 bezeichnet) ist ein in Russland entwickeltes Baulinien-Kernkraftwerk mit einem WWER.

Technische Details

Im Jahr 1989 hatte die Sowjetunion begonnen in Zusammenarbeit mit Finnland einen neuen Kernkraftwerkstyp zu entwerfen, der die Finnischen Sicherheitsvorschriften erfüllt. Daraus resultierte das AES-91 oder auch WWER-91. Auf dem Papier galt es zu dieser Zeit als am weitesten fortgeschrittener Leichtwasserreaktor der Welt.[1] Das Design des AES-91 baut auf dem russischen Modell WWER-1000/320 auf. Man hat das Kernkraftwerk besser gegen Erdbeben ausgelegt und man benutzt ein Doppelcontainment mit einer inneren Wandstärke von 1,2 m und einer äußeren Wandstärke von 0,6 m. Die projektierte Laufzeit einer solchen Anlage ist mit 40 Jahren angegeben. Die Verwendungsdauer des Reaktordruckbehälters ist für mindestens 60 Jahre ausgelegt. Zum Einsatz kommt das Modell in einer leicht abgewandelten Form (siehe Abschnitt "Weiterentwicklung").[2]

Weiterentwicklung

Aus den Erfahrungen des AES-91 wurde im Jahr 1999 im Zuge des Baus des Kernkraftwerks Tianwan das AES-91/99, oder auch WWER-91/99 entwickelt, das mehr Systeme bietet als das Standard-AES-91. Unter anderem wurde die Laufzeit von 40 Jahre auf etwa 60 Jahre erhöht, ein passives Wärmeabfuhrsystem installiert, das Containment wurde gegen einen schweren Flugzeugabsturz ausgelegt und die Möglichkeit geschaffen, dass das Kraftwerk bei einen totalen Stromausfall bis zu 72 Stunden ohne Elektrizität von einer externen Quelle auskommt.[3] Man arbeitete bei dem Entwurf dabei immer mit der Wahrscheinlichkeit von verschiedenen Unfällen die in diesem Kernkraftwerk möglich sind. Unter anderem wurde in dem Design später ein passives Wasserstoffkühlsystem und ein Kernfänger integriert.[4]

Das Design kommt in dieser Form aktuell nur im chinesischen Kernkraftwerk Tianwan zum Einsatz. Das Kernkraftwerk diesen Typs erfüllt alle von der IAEA und den EUR geforderten Standards.[4]

Kenndaten

Die Anlage im Chinesischen Tianwan

Die Kenndaten werden für das AES-91 von Design-Daten bezogen und für das AES-91/99 von den Daten des Kernkraftwerks Tianwan.

Kenndaten AES-91[2] AES-91/99[3]
Thermische Leistung 3000 MWth 3000 MWth
Elektrische Leistung 1060 MW 1007,5 MW
Primärkreisläufe 4 4
Dampfdruck 6,27 MPa 6,27 MPa
Laufzeit 40 Jahre 60 Jahre
Erdbebensstärke
für autom. RESA
unbekannt 0,1 g

Einzelnachweise

Siehe auch

Vorlage:Portal Reaktortechnik