Herzlich willkommen in der Nucleopedia! Hierbei handelt es sich um eine freie Enzyklopädie, die sich auf den Bereich der Kernenergie spezialisiert hat. Die Inhalte sind frei verfügbar und unter Lizenz frei verwendbar. Auch Sie können zum Inhalt jederzeit beitragen, indem Sie als Benutzer den Seiteninhalt verbessern, erweitern oder neue Artikel erstellen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung an dem Projekt!

Benutzerkonto beantragen  Benutzerkonto anfordern

Kernkraftwerk Hongshiding

Aus Nucleopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kernkraftwerk Hongshiding
Standort
Land Flag of the People's Republic of China.svg Volksrepublik China
Provinz Shandong
Ort Rushan
Koordinaten 36° 44′ 22″ N, 121° 38′ 22″ OTerra globe icon light.png 36° 44′ 22″ N, 121° 38′ 22″ O
Reaktordaten
Eigentümer China National Nuclear Corporation
Geplant 2 (2000 MW)
Spacer.gif
Gtk-dialog-info.svg
Die Quellen für diese Angaben sind in der Zusatzinformation einsehbar.

Das Kernkraftwerk Hongshiding (chinesisch 红石顶核电站, auch bekannt als Kernkraftwerk Rushan, chinesisch 乳山核电站) soll nahe der chinesischen Stadt Rushan in der Provinz Shandong am Gelben Meer entstehen. Das Kernkraftwerk wurde bereits seit den 1990ern projektiert, ist allerdings erst rund Jahrzehnte später geplant worden. Das Kernkraftwerksprojekt ist das einzige in der Volksrepublik China, das einen gewissen Widerstand aus der Bevölkerung erlebt.

Geschichte

Ab 1994 wurde eine Machbarkeitsstudie für ein Kernkraftwerk in der Provinz Shandong ausgearbeitet, in der Hongshiding nahe Rushan und Haiyang als mögliche Standorte für ein Kernkraftwerk infrage kamen. Die Standorte liegen beide an der Südküste der Shandong-Halbinsel und sehr dicht beieinander. Für das Werk wurden zunächst in der Machbarkeitsstudie vier Reaktoren mit 1000 MW Leistung erörtert, die in zwei Bauabschnitten erreichtet werden sollten. Der Bau sollte 1998 beginnen, sodass die Blöcke bis 2004 am Netz sein sollten.[1] Am 30. August 1997 wurde hierzu bei der Shandong Planungskommission beschlossen das Werk in Haiyang zu errichten, womit Rushan nicht mehr als Standort für dieses Kernkraftwerksprojekt geführt wurde und infrage kam.[2] Ab 2002 gab die Stadt Rushan diverse Baugenehmigungen für Ferienhäuser aus, die nahe dem Kernkraftwerksgelände lagen, sowie diverse weitere Baugenehmigungen für rund acht Millionen Quadratmeter Land.[3] Am 24. Februar 2005 wurde das Projekt allerdings neu angekündigt, zusammen mit den Kernkraftwerken Haiyang und Shidaowan. Jeder der Kernkraftwerke sollte zwischen 40 und 80 Milliarden Yuan kosten. Die Machbarkeitsstudie für das Kernkraftwerk Hongshiding war zu diesem Zeitpunkt bereits seitens der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission genehmigt worden. Allerdings gab es zu diesen Zeitpunkt noch keine Genehmigung seitens der Staatsregierung der Volksrepublik China.[4]

Im Mai 2006 unterzeichnete die China National Nuclear Corporation, Eigentümer und Bauherr des Kernkraftwerks Hongshiding, mit der Provinz Shandong ein Abkommen über die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für das Kernkraftwerk. Dies löste eine Welle der Empörung gegen das Kernkraftwerk aus, aufgrund der nahen Lagen an dem Ferienresort. In Internetforen wurde das Projekt mehrfach angeprangert hinsichtlich seiner Umweltverträglichkeit, da das Kernkraftwerk nur fünf Kilometer von den Ferienrestort entfernt liegt. Auch ein offizieller Vertreter der staatlichen Umweltschutzadministration erklärte, dass die nahe Lage an dem Feriengebiet unnötig sei. Hou Wei, ein Vertreter des Administrativen Atomsicherheits-Inspektionsbüro erklärte, dass diese Umstände vor der Genehmigung des Werkes durch die Regierung geprüft werden. Auch die Anwohner des Kernkraftwerks aus Rushan wurden gebeten entsprechende Stellungnahmen im Bezug auf das Kernkraftwerk Hongshiding abzugeben. Die meisten Anwohner, die eine Stellungnahme einsendeten, hatten allerdings keine Bedenken im Bezug auf die Sicherheit der Anlage.[5] Weiterer Widerstand gegen das Kernkraftwerk flammte etwa im Sommer 2006 auf. Auch Fischer stellten sich gegen das Projekt.[3]

Im Dezember 2007 gab es Anschuldigungen seitens lokaler Medien, dass die staatliche Umweltschutzadministration selbst das Kernkraftwerk nicht möchte und es deshalb blockiere. Die Administration wies diese Vorwürfe zurück, zumal bis zu diesem Zeitpunkt kein Umweltverträglichkeitsbericht seitens der China National Nuclear Company für das Kernkraftwerk Hongshiding eingereicht wurde. Die Administration gab aber bekannt, dass bei einem Eingang eines Berichts dieses Kernkraftwerk sehr genau und vorsichtig kontrolliert werde. Allerdings war davon noch keine Rede wie die China National Nuclear Company klarstellte, da das Projekt noch in einer frühen Planungsphase war und die Umwelteinflüsse vorerst einmal evaluiert werden müssten. Allerdings führt die China National Nuclear Company diese Evaluierung nicht unter den Leitlinien der staatlichen Umweltschutzadministration durch sondern unter fachlicheren Details, da Kernkraftwerke besonders genau geprüft werden als manch andere Projekte. Seitens der Umweltadministration würde es allerdings eines Statements zufolge positiv sein, wenn die China National Nuclear Company die örtliche Bevölkerung durch eine öffentliche Anhörung zum Projekt beteiligen würde. Ein Projektleiter des Kernkraftwerkprojekts bestätigte, dass die China National Nuclear Company solch eine Anhörung auch plane. Sofern die Evaluierung des Geländes aber ergibt, dass das Gelände ungeeignet scheint, wird das Projekt gestoppt, versicherte der stellvertretende Projektleiter Wang Yongxiao. Eine entsprechende Umfrage sollte noch im gleichen Monat stattfinden. Die lokalen Beamten baten einige Anwohner sogar persönlich für eine persönliche Stellungnahme zu dem Kernkraftwerk. Ein Anwohner kritisierte dabei, dass extra die Wintermonate dafür gewählt wurden, in denen am wenigsten Menschen in der Umgebung von Rushan seien.[6] Tatsächlich wohnen nur rund 100.000 Menschen in der direkten Umgebung des Werkes, die Anzahl der Personen steigt im Sommer um das dreifache auf rund 300.000 Menschen. Diese 200.000 Personen haben dort ihren Sommerwohnsitz, zumeist am Meer und viele auch in direkter Nähe zum Kernkraftwerk im Yingtang National-Tourismus Resort.[7]

Die China National Nuclear Company hat bis zum aktuellen Stand keinen Umweltverträglichkeitsbericht oder eine Machbarkeitsstudie für das Kernkraftwerk eingereicht. Nach den Reaktorunfällen im Kernkraftwerk Fukushima-Daiichi im März 2011 wurden die Planungen für Hongshiding, sowie sämtliche anderen geplanten Kernkraftwerke eingefroren. Während für sämtliche anderen Kernkraftwerke am 24. Oktober 2012 dieser Planungsstopp aufgehoben wurde,[8] blieben die Planungen für Hongshiding als einziges Kernkraftwerksprojekt in der Provinz Shandong eingefroren.[9]

Abschnitt 1

Der erste Bauabschnitt des Kernkraftwerks Hongshiding soll aus zwei Reaktoren vom Typ CPR-1000 bestehen.[10][11] Aufgrund der ausstehenden Prüfungen und den Protesten hat sich das Projekt um mehrere Jahre verzögert.[12] Die Kosten für die ersten beiden Blöcke werden auf rund 25 Milliarden Yuan geschätzt.[13]

Bau

Nach Plan sollte bereits 2009 mit dem Bau des Werkes begonnen werden.[12]

Betrieb

Nach Plan sollten die ersten beiden Reaktoren 2015 in Betrieb gehen.[12]

Standortdetails

Der Standort weist gute geologische und hydrologische Eigenschaften auf und eine geringe Besiedlungsdichte im näheren Umkreis.[13] Er ist groß genug um sechs Reaktoren der 1000 MW-Klasse aufzunehmen.[12]

Eigentümer und Betreiber

Der Eigentümer des Kernkraftwerks Hongshiding ist die China National Nuclear Corporation, Betreiber die Shandong Hongshiding Nuclear Power Company Limited.[14] Die Shandong Hongshiding Nuclear Power Company Limited wurde am ersten November 2006 von fünf Unternehmen gegründet, dessen Anteile sich wie folgt aufteilen:[15]

  • 51 % - China National Nuclear Corporation (Mehrheitseigentümer)
  • 19 % - China Nuclear Engineering and Construction Corporation
  • 10 % - Shandong Luneng Development Group Company Limited
  • 10 % - Huadian Power International Corporation Limited
  • 10 % - Shandong International Trust and Investment Corporation

Technische Details

Alle Blöcke sollen mit Druckwasserreaktoren vom Typ CPR-1000 ausgestattet werden.[16][17]

Daten der Reaktorblöcke

Das Kernkraftwerk Hongshiding soll aus zwei Reaktorblöcken bestehen, die sich in Planung befinden.

Reaktorblock[14] Reaktortyp Leistung Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Stilllegung
Typ Baulinie Netto Brutto
Hongshiding-1[16] DWR CPR-1000 1000 MW 1080 MW
Hongshiding-2[17] DWR CPR-1000 1000 MW 1080 MW

Einzelnachweise

  1. China economic news, Band 16,Ausgaben 25-50. Economic Information & Concultancy Co., 1995. Seite 42.
  2. British Broadcasting Corporation. Monitoring Service: Summary of world broadcasts: Asia, Pacific, Ausgaben 3012-3024. British Broadcasting Corporation, 1997. Seite 6111.
  3. a b Caijing: Stalemate over Rushan Nuclear Power Plant, 01.04.2008. Abgerufen am 18.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  4. Dynabond Powertech Service: Shandong, Jilin opting for nuclear power plants, 23.02.2005. Abgerufen am 18.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  5. Dynabond Powertech Service: Worries over nuclear plant unnecessary: official, 29.05.2006. Abgerufen am 18.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  6. Dynabond Powertech Service: Environment watchdog denies report it blocks east China's nuclear plant, 06.12.2007. Abgerufen am 18.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  7. Dynabond Powertech Service: Planned nuclear power plant on E China coast draws residents ire, 06.12.2007. Abgerufen am 19.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  8. World Nuclear News: Three Chinese reactor projects underway, 13.12.2012. Abgerufen am 13.12.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  9. Dynabond Powertech Service: Shangdong Province’s Nuclear Power Construction Accelerated: Two Nuclear Power Projects Approved, 06.11.2012. Abgerufen am 30.03.2013. (Archivierte Version bei WebCite)
  10. World Nuclear News: SNPTC cooperates with Shandong province, 07.03.2011. Abgerufen am 19.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  11. Eric Jeffs: Greener Energy Systems: Energy Production Technologies With Minimum Environmental Impact. CRC Press, 2012. ISBN 1439899045. Seite 146.
  12. a b c d World Nuclear Association: Nuclear Power in China. Abgerufen am 18.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  13. a b Stadt Weihai: Hong Shiding Nuclear Power Project has started up, 06.11.2006. Abgerufen am 19.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  14. a b Power Reactor Information System der IAEA: „China, People's Republic of“ (englisch)
  15. Dynabond Powertech Service: Nuclear power plant to be built on East China coast, 01.11.2006. Abgerufen am 18.10.2012. (Archivierte Version bei WebCite)
  16. a b Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HONGSHIDING 1“ (englisch)
  17. a b Power Reactor Information System der IAEA: „Nuclear Power Reactor Details - HONGSHIDING 2“ (englisch)

Siehe auch